Lesedauer: 2 Minuten

Nach dem überraschenden Aus von Benfica Lissabon am Vortag setzt sich das Favoritensterben in der Champions-League-Qualifikation am Mittwochabend fort.

Anzeige

Der Schweizer Meister Young Boys Bern hat die Champions League erneut verpasst.

In der dritten Runde unterlagen die Eidgenossen beim dänischen Meister FC Midtjylland 0:3 (0:0) und schieden damit zum siebten Mal in der Qualifikation aus. Lediglich vor zwei Jahren hatte der 14-malige Schweizer Meister die Gruppenphase der Königsklasse erreicht.

Anzeige

Nach dem überraschenden Aus von Benfica Lissabon am Dienstag setzte es auch am Mittwochabend mehrere Niederlagen für die favorisierten Mannschaften.

Belgrad und Zagreb verpassen Playoffrunde

So musste sich der serbische Meister Roter Stern Belgrad im Elfmeterschießen Omonia Nikosia aus Zypern überraschend mit 2:4 geschlagen geben.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    So könnte Upamecano Bayern helfen
  • Fussball
    2
    Fussball
    Ex-Bayern-Talent wieder vereinslos
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Reif: Muss Flick defensiv umdenken?
  • US-Sport / NFL
    4
    US-Sport / NFL
    Jackson zieht mit NFL-Ikonen gleich
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Diagnose da: Witsel-Schock für BVB

Dinamo Zagreb verpasste durch ein 1:2 gegen Ferencváros Budapest ebenfalls den Einzug in die Champions-League-Playoffrunde.

Die weiteren Ergebnisse im Überblick:

Qarabağ Ağdam - Molde FK 5:6 (nach Elfmeterschießen)

Maccabi Tel Aviv - Dinamo Brest 1:0