Lesedauer: 2 Minuten

München - Toni Kroos muss mit Real Madrid eine herbe Enttäuschung hinnehmen. Der deutsche Nationalspieler hat aber eine Idee, wie er das Aus in der Königsklasse verarbeitet.

Anzeige

Nach der bitteren 1:2-Pleite bei Manchester City ist die Saison für Real Madrid und auch Toni Kroos beendet. 

"Wir haben keine gute erste Halbzeit gespielt und haben bei den Toren mitgeholfen", analysierte der deutsche Nationalspieler nach der Partie. 

Anzeige

Die tragische Figur: Raphael Varane, der sich beide Gegentore der Königlichen auf die Fahnen schreiben musste. "Rapha hat eine überragende Saison gespielt. Da gibt es keine Vorwürfe. Danach wird es aber natürlich schwer das Spiel zu drehen", nahm Kroos seinen Mitspieler in Schutz. 

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Meuniers heikler BVB-Fehlstart
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Einen Tag vor Derby: Can hat Corona
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Auferstehung des Klopp-Albtraums
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    RB wirtschaftet sparweltmeisterlich
  • Motorsport
    5
    Motorsport
    Rosberg heiß auf Duell mit Hamilton

Kroos hat keine Lust mehr auf Champions League

Obwohl Kroos die Königsklasse mit Real schon dreimal gewinnen konnte, stellte er klar, dass er immer noch auf Titel brennt. "Ich will jeden Titel gewinnen, der möglich ist. Im Moment bin ich daher erstmal enttäuscht."

Ein Gutes hat das Aus für den 30-Jährigen aber doch. Nach einer langen und anstrengenden Saison geht es in den Urlaub. Einen Trick, wie er die Enttäuschung verarbeitet, hatte er auch gleich parat. 

"Dann freue ich mich jetzt auf den Urlaub. Ich werde mir den Rest des Wettbewerbs wahrscheinlich nicht anschauen", verriet Kroos.