Lesedauer: 5 Minuten

Lissabon - RB Leipzig kämpft gegen Atlético Madrid ums Halbfinale der Champions League. Trainer Julian Nagelsmann erklärt, wie das ohne Timo Werner klappen soll.

Anzeige

Auch wenn RB Leipzig mit Timo Werner der beste Torjäger beim Finalturnier der Champions League fehlt, will Trainer Julian Nagelsmann nicht klagen.

"Es ist nicht so, dass wir in Unterzahl spielen müssen, wenn Timo Werner nicht dabei ist. Wir dürfen ihn schon ersetzen", sagte der 33 Jahre alte Coach vor dem Kracher-Duell mit Atlético Madrid: "Ich denke, dass wir die nötige Offensivpower haben, um vor das Tor zu kommen." (Champions League: RB Leipzig – Atlético Madrid ab 21 Uhr im LIVETICKER)

Anzeige

Die zuletzt angeschlagenen Marcel Halstenberg und Patrik Schick hätten im Training "einen sehr guten Eindruck" gemacht, verriet Nagelsmann. und ergänzte: "Ob beide 90 Minuten rankönnen, muss man sehen."

Die PK zum Nachlesen im Ticker:

+++ Das war's +++

Die PK mit Nagelsmann und Gulacsi ist beendet, morgen wird es dann ernst! Das Duell RB Leipzig gegen Atlético Madrid können Sie natürlich wie gewohnt ab 21 Uhr im LIVETICKER bei SPORT1 verfolgen.

+++ "Atlético hat außergewöhnlich gute und talentierte Spieler " +++

Nagelsmann ist vor Atléti gewarnt: "Sie haben außergwöhnlich gute und talentierte Spieler, haben häufig sechs oder sieben Spieler im gegnerischen Sechzehner." Aber der Leipzig-Coach betont auch: "Wir werden sehr gut vorbereitet sein und ein gutes Spiel  machen. Da bin ich mir sicher."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Premier League
    1
    Fussball / Premier League
    Corona! Thiago in Quarantäne
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    S04-Trainer: Noch zwei im Rennen
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    England-Rakete Kandidat bei Bayern
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Bicakcic erleidet Kreuzbandriss
  • Fussball / Supercup
    5
    Fussball / Supercup
    Zwei BVB-Stars fehlen gegen Bayern

+++ "Wer jetzt keine Anspannung hat, muss zum Arzt" +++

"Ich muss keine Spannung aufbauen, man baut von allein Spannung auf", meint Nagelsmann zum Kracher gegen Atléti: "Ich muss die Spieler eher entspannen. Wer vor so einem Spiel keine Anspannung hat, muss zum Arzt und sich untersuchen lassen." Man habe weniger "taktische Finessen" einstudiert, eher "Wenn-Dann-Strategien", verrät der Coach und warnt: " Das Spiel kann morgen unter Umständen sehr emotional sein."

+++ Nagelsmann zu möglichem Finale gegen Bayern +++

"Das Finale ist jetzt noch kein Thema", meint Nagelsmann auf die SPORT1-Nachfrage zu einem möglichen deutschen Duell mit dem FC Bayern im Endspiel. Er ergänzt: "Der Modus kommt uns entgegen, wenn du mit weniger erfolgreichen Spielen weiterkommen kannst. Bevor wir ein Finale gegen Bayern denken, gibt es noch zwei Teams aus dem Weg zu räumen. Für beide Teams ist es noch ein weiter Weg. Natürlich wäre es für alle eine schöne Sache, aber erstmal geht es um Atlético. Das Finale ist schon noch ein bisschen weg."

+++ Kein Werner? "Spielen nicht in Unterzahl" +++

Nagelsmann betont auf Nachfrage zum Fehlen von Timo Werner: "Es ist nicht so, dass wir in Unterzahl spielen müssen, wenn Timo Werner nicht dabei ist. Wir dürfen ihn schon ersetzen und wir werden ihn mit einem fähigen Spieler ersetzen. Ich kann verraten, dass elf Spieler beginnen werden. Aber ich werde nicht verraten, wer für ihn spielt. Wir haben Qualität. Timo hätte morgen begonnen, aber wir können ihn ersetzen und haben die Power, vors Tor zu kommen."

Außerdem betont der Coach, dass Wernerns Fehlen nun auch eine Chance ist: "Spieler, die bislang im Schatten waren, können jetzt aus dem Schatten kommen und für den Verein viele Tore schießen."

Gulacsi, der im Training ja die Bälle der RB-Stürmer halten darf, ergänzt: "Wir haben viel Qualität im Kader und es ist eine gute Möglichkiet für viele Spieler, sich zu zeigen."

+++ Besonderes Spiel für Gulacsi +++

"Das ist für uns alle ein besonderes Spiel", erklärt Keeper Gulacsi: "Bei uns sind viele Leute im Verein, die den ganzen Weg mitgemacht haben. Es ist ein große Möglichkeit, uns auf der internationalen Bühne zu zeigen. Wir haben viel Selbstvertrauen und hoffe, dass wir eine Runde weiterkommen."

+++ Nagelsmann verpricht mutigen Auftritt +++

"Wir werden mutig auftreten", verspricht Nagelsmann: "Atlético hat mehr Erfahrung, aber das fällt morgen nicht ins Gewicht. Mit diesem Modus hat Atlético auch keine Erfahrung."

+++ Halstenberg und Schick wackeln +++

Nagelsmann erklärt, dass bei Verteidiger Marcel Halstenberg und Stürmer Patrik Schick noch fraglich ist, wie lange sie einsetzbar sind. "Ob beide 90 Minuten rankönnen, muss man sehen."

+++ Nagelsmann erklärt seinen Plan +++

Timo Werner, der bereits beim FC Chelsea weilt, wird Leipzig in der Champions League fehlen. Wie Nagelsmann ihn ersetzen will und was sein Plan gegen den früheren CL-Finalisten Atlético aussieht, erklärt er ab 18 Uhr auf der Pressekonferenz. Auch Keeper Peter Gulacsi ist am Start.

+++ Besteht Leipzig gegen Atlético? +++

Im Champions-League-Viertelfinale (Champions League: RB Leipzig – Atlético Madrid ab 21 Uhr im LIVETICKER) trifft die Elf von Trainer Julian Nagelsmann mit Atlético Madrid auf ein echtes europäisches Schwergewicht. Das Team von Diego Simeone ist mit allen Wassern gewaschen und mit seiner Defensivstärke, ein wohl für jeden Gegner unangenehm zu bespielendes Team.