Herbert Hainer ist seit November 2019 Präsident des FC Bayern
Herbert Hainer ist seit November 2019 Präsident des FC Bayern © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Für Präsident Herbert Hainer kann es im Finale der Champions League nur einen Sieger geben: Bayern München. Der Teamgeist ist für ihn der entscheidende Faktor.

Anzeige

Präsident Herbert Hainer glaubt fest an den Champions-League-Triumph des deutschen Rekordmeisters Bayern München.

"Am Ende des Tages, und das sage ich voller Überzeugung, bin ich der Meinung, dass der FC Bayern München die bessere Mannschaft ist. Wir haben sowohl unheimlich gute Einzelspieler, aber wir funktionieren als Team, als Kollektiv auch hervorragend", sagte Hainer in einem wenige Stunden vor dem Finale in Lissabon gegen Paris Saint-Germain (Champions League, Finale: Paris Saint-Germain – FC Bayern München am Sonntag ab 21 Uhr im LIVETICKER) auf der Vereinshomepage veröffentlichten Interview.

Anzeige

Den Teamgeist unter Trainer Hansi Flick sieht der Nachfolger von Uli Hoeneß als entscheidend.

Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 1
    1
    Motorsport / Formel 1
    Darum überlebte Grosjean
  • Int. Fussball / Premier League
    2
    Int. Fussball / Premier League
    "Beschämend": Gegenwind für Klopp
  • Int. Fußball / Premier League
    3
    Int. Fußball / Premier League
    Jiménez erleidet Schädelbruch
  • US-Sport / NBA
    4
    US-Sport / NBA
    Schröder mit Forderung an Lakers
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Diese drei Probleme hat Bayern

"Jeder kann sich auf den anderen verlassen, kämpft für den anderen, läuft für den anderen, und deswegen bin ich optimistisch. Ich bin absolut überzeugt davon, dass wir das Zeug haben, das Spiel zu gewinnen und das auch würdig und verdient", sagte Hainer, dessen "Vorfreude riesig" sei. Die Mannschaft sei "sehr fokussiert", sie wisse genau, "worauf es ankommt".

Alle Infos zum Champions-League-Finale PSG vs. Bayern - am Sonntag ab ca. 19.40 Uhr LIVE im Stream bei SPORT1

Mit einem Erfolg gegen den französischen Meister würde der FC Bayern zum zweiten Mal nach 2013 in seiner Vereinsgeschichte das Triple gewinnen.