Lesedauer: 6 Minuten

Der FC Bayern bereitet sich in Portugal auf das Finalturnier der Königsklasse vor. Leon Goretzka steht dort Journalisten Rede und Antwort. Der Pressetalk zum Nachlesen.

Anzeige

Der FC Bayern ist in Portugal angekommen - und hat eine klare Zielsetzung: Mission Triple. 

Diese startet für den deutschen Rekordmeister im portugiesischen in Lagos, etwa 300 Kilometer entfernt von der Hauptstadt Lissabon, wo sich die Münchner auf das Viertelfinale der Champions League gegen den FC Barcelona vorbereiten.

Anzeige

Im Cascade Wellness & Lifestyle Resort an der Algarve absolvieren die Bayern zunächst ein Kurztrainingslager. Am Donnerstag zieht der Bayern-Tross weiter ins Penha Longa Resort rund 30 Kilometer westlich von Lissabon.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Schlägt nun Tolissos Stunde?
  • Int. Fussball / LaLiga
    2
    Int. Fussball / LaLiga
    Die bemerkenswerte Coutinho-Wende
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Der unterschätzte BVB-Star
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Rummenigge: Andere Pläne mit Davies
  • Fussball / Europa League
    5
    Fussball / Europa League
    Kurioser Abbruch in EL-Quali

Dort geht es am Freitag im Estádio da Luz, der Heimstätte von Benfica Lissabon, in einem einzigen K.o.-Duell gegen Lionel Messi und Co. um den Einzug ins Halbfinale. (Die Termine des Champions-League-Finalturniers)

Mittelfeldspieler Leon Goretzka wird bei der Triple-Mission eine wichtige Rolle haben. Der 25-Jährige stand in Lagos den Journalisten Rede und Antwort und gibt Aufschluss darüber, wie die Bayern den Henkelpott erringen wollen.

Der Pressetalk zum Nachlesen:

+++ Goretzka spricht von "Retterspielen" +++

"Wir wünschen uns die Fans zurück ins Stadion. Trotzdem steht die Gesundheit über allem. Wir haben wieder steigende Infektionszahlen und ich bin ein Freund davon, der Politik dort zu vertrauen, die zuletzt einen sehr guten Job gemacht hat. Wir sind einfach nur froh, dass wir wieder Fußball spielen können. Ich finde das Wording "Geisterspiele" auch nicht gut und würde eher "Retterspiele" sagen, da viele Existenzen dadurch gesichert werden."

+++ Wie ist die Stimmung? +++

"Das Training ist nicht so intensiv wie in der Saisonvorbereitung und wir verbringen daher viel Zeit miteinander. Das ist eine Atmosphäre, in der wir uns perfekt vorbereiten können."

+++ Kann Flicks Erfahrung mit K.o.-Spielen vom DFB helfen? +++

auf SPORT1-Nachfrage: "Natürlich wird seine Erfahrung helfen. Das sind die perfekten Rahmenbedingungen, um sich auf das Turnier vorzubereiten. Davon werden wir profitieren."

+++ Müller steht vor 113. Champions-League-Spiel (wäre deutscher Rekord) +++

"Da kann man Thomas nur gratulieren, es spricht für ihn, wie konstant er abliefert. Es sieht nicht so aus, als ob das zeitnah aufhört, von daher sind ihm die Grenzen offen." 

+++ "Werden gut vorbereitet sein" +++

"Für uns ist jeder Gegner schlagbar, es wartet aber eine sehr gute Mannschaft auf uns. Wir haben großen Respekt, wissen aber auch was wir können und reisen mit breiter Brust an. Wir sind gut eingestellt und wissen, dass da auch viel mehr kommt, als Lionel Messi. Wir werden gut vorbereitet sein."

Der Viertelfinal-Kracher des FC Bayern gegen Barca in der Live-Analyse am Freitag ab 20.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 – erstmals aus dem Fußballmuseum in Dortmund

+++ Stand Goretzka vor einem Wechsel zu Barca? +++

"Ich habe mir damals lange Zeit genommen, ich hatte einige Optionen. Ich habe mir alles angehört, mich dann aber bewusst für Bayern entschieden. Diese habe ich bislang keine Sekunde bereut." 

+++ Goretzka lobt Bayerns zweite Garde +++

"In den vergangenen Wochen hat man gesehen, dass die Spieler, die bei uns reinkommen, bereit sind. Das sind schöne Geschichten, die man dann sieht. Das freut uns als Team ungemein und zeigt uns, dass momentan viel funktioniert. Es ist auch wichtig, im Training hohe Qualität zu haben, was absolut gegeben ist."

+++ Goretzka über Zusammenspiel mit Thiago und Kimmich +++

"Der Unterschied zwischen den beiden ist gar nicht so groß, sie interpretieren das Spiel ähnlich. Die Gedanken auf dem Platz sind aber natürlich andere. Ich konnte mich sehr gut mit Joshua (Kimmich) einstellen und auch Thiago bringt eine Qualität mit, die wir brauchen werden. Es ist immer nötig, dass wir beide die Wege nach hinten machen und da wird Thiago mich das ein oder andere Mal absichern. Bei Kimmich werde ich mir (in Sachen Kommunikation) noch ein paar Tipps abholen, ich glaube auch, dass ich mittlerweile ein paar Kommandos geben kann und auch schon gemacht habe. Es ist aber wichtig, dass er von hinten lautstark mithilft, da frage ich ihn nochmal nach Ratschlägen." 

+++ Wie stoppt man einen Lionel Messi? +++

"Diese Frage haben schon tausende vor mir versucht zu beantworten. Es ist schön - nachdem ich schon einige Male gegen Ronaldo gespielt habe - dem anderen prägenden Spieler des letzten Jahrzehnts anzutreten. Das geht nur im Kollektiv, denn er ist ein begnadeter Fußballer. Ob man ihm die Freude am Spiel nehmen kann, das weiß ich nicht, wir müssen ihnen aber unser Spiel aufzwingen."

+++ K.o.-Phase: "Viel mehr geht nicht" +++

"Es gibt jetzt keinen einfachen Weg mehr. Wir sind hier in der Sonne in Portugal und bereiten uns auf ein K.o.-Spiel der Champions League vor. Viel mehr geht nicht. Wir sind total heiß auf das Spiel. K.o.-Spiele haben einen großen Reiz, ich bin daher auch großer Fan des DFB-Pokal. In einem Spiel können Wunder häufig vorkommen und daher kann ich mir vorstellen, dass sich dieses System durchsetzen kann."

+++ Zu Bayerns Erfolgsrezept +++

"Wir schaffen es momentan, neben der Qualität der Einzelspieler, als Team aufzutreten. Wir haben einen klaren Plan an der Hand und die Intensität ohne den Ball macht momentan vielleicht den Unterschied." 

+++ Vidal "ein Mentalitätsspieler" +++

"Ich habe ihn noch ein paar Wochen kennengelernt und auch schon oft gegen ihn gespielt. Er ist ein Mentalitätsspieler der ersten Klasse. Er spielt seinen Stiefel seit Jahren runter. Ich habe damals schon beim Laktattest - den ich neben ihm absolviert habe - gemerkt, dass er über die Schmerzgrenze hinausgehen kann."

+++ Goretzka zum Vergleich zwischen Neuer und ter Stegen +++

"Man kann sagen, dass sie die beiden besten Torhüter der Welt sind. Ich habe das große Glück, mit beiden in der Nationalmannschaft zu spielen. Es tut gut, Manu hinter drin zu haben. Die Sicherheit und Erfahrenheit der er ausstrahlt, tut jedem Klub gut. Marc-André hat sich in Barcelona auch zu einem Weltklasse-Torwart entwickelt. Wir sind in Deutschland gesegnet mit guten Torhütern."

+++ Gleich geht es los +++

Leon Goretzka wird um 15.00 Uhr erwartet. Gleich kann es losgehen.