Lesedauer: 3 Minuten

Lissabon - Oliver Mintzlaff hat sich vor dem CL-Halbfinale voll des Lobes für Julian Nagelsmann gezeigt und die Unterschiede in der Philosophie von RB und PSG erklärt.

Anzeige

Zieht RB Leipzig in das Finale der Champions League ein?

Am Dienstagabend treffen die Sachsen in Lissabon auf Paris Saint-Germain und Thomas Tuchel. (Champions League: RB Leipzig - Paris Saint-Germain am Dienstag ab 21 Uhr im LIVETICKER)

Anzeige

RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff stand am Montagmittag in einer Medienrunde Rede und Antwort. SPORT1 war dabei und fasst die wichtigsten Fragen und Antworten zusammen.

Welchen Einfluss hat der Halbfinal-Einzug auf die Entwicklung von RB Leipzig?

"Wir sehen uns als junger Verein, der etwas geschafft hat, war wir nicht erwarten konnten. Der große Schritt ins Halbfinale macht uns sehr stolz. Wir nehmen eine Erfahrung mit, die wir so noch nicht gemacht haben. Wann immer wir aus Lissabon abreisen, wir können stolz sein."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Martínez' letzter Bayern-Auftritt?
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Hertha bestätigt Interesse an Götze
  • US-Sport / NBA
    3
    US-Sport / NBA
    Früherer Nowitzki-Kollege bettelt
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Als die Presse Matthäus bloßstellte
  • Int. Fussball / League Cup
    5
    Int. Fussball / League Cup
    Shaqiris fulminante Rückkehr

Welche drei Eigenschaften schätzen Sie an Julian Nagelsmann?

"Er ist im positiven Sinne erfolgsbesessen, detailverliebt und ein Teamplayer."

Mintzlaff: Coup gegen Atlético "hat uns stolz gemacht"

Was hat das Ergebnis gegen Atlético Madrid in Ihnen ausgelöst?

"Es hat uns alle stolz gemacht. Wir sind aber schon mit einem guten Gefühl in das Turnier gegangen. Die Mannschaft wirkte schon sehr konzentriert. Es ist erst unsere zweite Champions-League-Teilnahme und jetzt stehen wir im Halbfinale. Es war ein bewegender Moment, den wir alle genießen konnten. Die Mannschaft hat auch klasse Fußball gespielt. Wir sind nicht glücklich weitergekommen, sondern verdient."

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Was passiert mit den Einnahmen aus der Champions League?

"Wir definieren Leitplanken, aus denen wir nicht ausbrechen. Wir befinden uns weiterhin in einer Pandemie. Covid-19 reißt auch bei uns ein Loch in die Kasse. Jeder Euro, den wir zusätzlich einnehmen, ist ein Euro, der ein Stück weit Löcher stopfen kann. Wir müssen nicht jeden Euro den wir einnehmen, ausgeben. Wir investieren gut und ordentlich und haben schon im Winter mit Dani Olmo einen Spieler gekauft, der nicht nur 200.000 Euro Ablöse gekostet hat."

Wie erleben Sie die Mannschaft abseits des Rasens?

"Ich war am Wochenende unterwegs. Auch wegen Transfers. Mit wurde berichtet, dass die Mannschaft weiterhin sehr fokussiert ist."

Nagelsmann und Tuchel erfolgsbesessen

Wie nehmen Sie Julian Nagelsmann wahr?

"(…) Ich lese ihm nachts keine Gute-Nacht-Geschichte vor. Ich gehe davon aus, dass er in den Schlaf findet und sich selbst genügend Ruhe gibt. Er wird sich aber viele Stunden mit dem Matchplan beschäftigen. Die Liebe zum Detail zeichnet ihn aus. Er verleiht den Spielern Flügel."

Worin liegen die Philosophie-Unterschiede zwischen Leipzig und Paris?

"Wir bauen eine Mannschaft auf, die sich entwickeln kann. Das ist unser Ansatz. Unsere Leitplanken sind die Richtigen, das zeigt der Erfolg, den wir zuletzt hatten. Paris hat einen anderen Weg. So ein Klub muss auf viele große Stars und Namen setzen. Mit Thomas Tuchel haben sie einen absoluten Philosophie-Trainer. Wie Julian ist er erfolgsbesessen. Er will der Mannschaft einen klaren Stempel aufsetzen. Wir können hier ruhiger arbeiten, weil RB nicht im gleichen Fokus wie Paris steht."

Wie finden Sie das neue Format der Champions League?

"Ich finde das Format auch super. Aber wenn man zwei Spiele mit Hin- und Rückspiel hat, hat man mehr TV-Einnahmen. Es gehört eine ehrliche und ganzheitliche Betrachtung dazu."