Lesedauer: 2 Minuten

München - Nicht jeder hält im CL-Finale gegen Paris St. Germain zum FC Bayern. Dazu zählt auch Werders Leonardo Bittencourt - und erklärt warum auf SPORT1 bei Split It!

Anzeige

Das Champions-League-Finale spaltet die Fußballwelt.

Während es viele Deutsche wohl mit dem FC Bayern halten werden, drückt Leonardo Bittencourt Paris-Saint Germain die Daumen. (Champions League: Paris Saint-Germain - FC Bayern München am Sonntag ab 21 Uhr im LIVETICKER)

Anzeige

Alle Infos zum Champions-League-Finale PSG vs. Bayern - am Sonntag ab ca. 19.40 Uhr LIVE im Stream bei SPORT1

Das hat der 26-Jährige im SPORT1-Instagram-Format Split It! am Rande des Trainingslagers des SV Werder Bremen im österreichischen Zillertal verraten. 

Alle Folgen von Split it! mit Lisa Ramuschkat - hier ansehen! 

"Ich glaube, dass Bayern das machen wird, aber ich muss ehrlich sein, ein Stück weit bin ich schon für PSG", gestand der Mittelfeldspieler. Ein Spieler ist ausschlaggebend dafür, dass der Werderaner am Sonntagabend zu PSG hält.

Für Bittencourt ist PSG der Underdog

Der gebürtige Brasilianer will nämlich, dass "Neymar, der gerade in Brasilien so viel kritisiert wird, am Ende das Ding mit Paris gewinnt. Aber nicht nur wegen ihm drücke ich ein Stück weit mehr Paris die Daumen, sondern auch, weil da noch zwei andere Brasilianer sind und die es einfach mal verdient hätten", ergänzte Bittencourt. 

DAZN gratis testen und das Champions-League-Finale PSG gegen den FC Bayern live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Für den Werder-Star sind die Rollen vor dem CL-Finale klar verteilt. PSG sieht er trotz der Offensivpower von Mbappé, Neymar und Co. in der Außenseiterrolle. Umso mehr würde sich Bittencourt freuen, wenn "vielleicht einmal ein 'Underdog' die Champions League gewinnt."

Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 1
    1
    Motorsport / Formel 1
    Darum überlebte Grosjean
  • Motorsport / Formel 1
    2
    Motorsport / Formel 1
    Arzt schockiert: Visier geschmolzen
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Diese drei Probleme hat Bayern
  • Fussball
    4
    Fussball
    Senegal trauert um WM-Helden
  • Int. Fussball / Premier League
    5
    Int. Fussball / Premier League
    Horror-Verletzung schockt Wolves

Angesprochen auf die derzeitigen Leistungen des FC Bayern, geriet Bittencourt ins Schwärmen: "Wie sie jetzt unter Hansi Flick Fußball spielen, ist der Wahnsinn. Sie sind sehr sehr schwierig zu bespielen." 

Unabhängig vom Sieger hat Bittencourt einen Wunsch: "Ich hoffe, dass es ein spannendes Spiel wird."