Lesedauer: 2 Minuten

München - Bevor die Vorbereitung auf die Champions League losgeht, gehen die Stars des FC Bayern in den Urlaub. Hansi Flick erklärt Details - auch zu den Neuzugängen.

Anzeige

Am Montag verabschiedete sich Hansi Flick in den Urlaub, doch kurz vorher gab der Double-Trainer des FC Bayern noch ein paar Details zum Ablauf der Vorbereitung auf die Endphase der Champions League preis.

Er verriet, dass die drei Neuzugänge Alexander Nübel, Leroy Sané und Tanguy Nianzou voraussichtlich nach dem knapp zweiwöchigen Urlaub ins Training einsteigen werden.

Anzeige

"Es ist denkbar, dass sie zum Cyber-Training mit einsteigen", sagte Flick bei einem Medientermin am Montagvormittag. Die Übungseinheiten werden wie vor dem Restart der Bundesliga am Anfang virtuell umgesetzt werden, da die Spieler nach ihrem Urlaub und COVID-19-Tests zunächst in Kurzquarantäne müssen.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Doch der Coach legt großen Wert auf eine Verschnaufpause für sein Team. "Die Spieler haben Zeit, jetzt durchzuatmen und sich mental zu erholen", betonte Flick.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Nübel oder Ulreich? Entscheidung fix
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Wagner rasiert Stürmer Burgstaller
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Thiago verabschiedet sich von Bayern
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Millionen-Klage gegen Lewandowski?
  • Fussball / Transfserma
    5
    Fussball / Transfserma
    Deal perfekt: Thiago nach Liverpool

Süle fährt nicht in den Urlaub

Ein Spieler verzichtet jedoch freiwillig auf freie Tage. Innenverteidiger Niklas Süle nimmt keinen Urlaub, sondern trainiert individuell weiter. Das habe der Nationalspieler selbst so gewollt, erklärte Flick. Süle war nach seiner schweren Knieverletzung erst vor kurzem wieder vollkommen fit geworden.

Flick klärte zudem über den weiteren Trainingsplan auf. "Die erste Woche komplett frei, danach bekommen die Spieler einen moderaten Trainingsplan von Fitnesscoach Thomas Broich", ergänzte er. Anschließend werde Cyber-Training und daraufhin die Teamvorbereitung auf das Achtelfinale der Königsklasse durchgeführt.

Zunächst mit allen verfügbaren Akteuren, aber nicht bis unmittelbar vor dem Rückspiel gegen den FC Chelsea. "Dann wird es einen Champions-League-Kader geben, da werden wir ein bisschen splitten", sagte Flick. Ein Teil der Mannschaft werde nach Portugal reisen, ein Teil in München bleiben.

Nach dem 3:0 im Hinspiel wird der FC Bayern Anfang August das Rückspiel gegen Chelsea bestreiten. Eine genaue Ansetzung von der UEFA gibt es noch nicht.