Lesedauer: 2 Minuten

Der FC Liverpool kann ins Titelrennen der Champions League nicht mehr eingreifen. Für Andrew Robertson hat der FC Bayern beste Chancen auf den Henkelpott.

Anzeige

Für viele ist der FC Bayern München Favorit auf den Champions-League-Titel. Auch ein aktueller Champion nennt den Rekordmeister als seinen Favoriten.

Andrew Robertson hat in dem Podcast The Lockdown Tactics über das anstehende Finalturnier der Königsklasse gesprochen. Der Linksverteidiger des FC Liverpool kann in den Titelkampf selbst nicht mehr eingreifen, das Team von Jürgen Klopp war im Achtelfinale an Atlético Madrid gescheitert.

Anzeige
Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Sofort Leihende? Flick macht Costa Druck
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Einen haushohen Favoriten sieht der Schotte vom englischen Meister nicht, allein schon aufgrund der gegebenen Umstände. "Hinter verschlossenen Türen an einem neutralen Spielort glaube ich ehrlich gesagt, dass jeder von ihnen gewinnen könnte", sagte Robertson.

"Vor dem Lockdown sah Bayern gegen Chelsea hervorragend aus. Real Madrid ist immer da, aber sie müssen Manchester City ausschalten, was nie einfach ist. Auch City und Juventus Turin können eine Rolle spielen", erklärte er.

Doch auch Atlético sei ein äußerst unangenehmer Gegner. Das mussten die Reds zuletzt am eigenen Leib erfahren. "Wir haben gegen Atletico gespielt, und sie verteidigen um ihr Leben. Wenn sie einen Vorsprung haben, kann ich mir vorstellen, dass sie ihn halten."

Zu guter Letzt legte sich Robertson dann aber doch fest. "Wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich mit Bayern gehen."