Lesedauer: 3 Minuten

RB Leipzig empfängt Tottenham Hotspur zum Achtelfinal-Rückspiel der Champions League. Julian Nagelsmann und Lukas Klostermann sprechen.

Anzeige

RB Leipzig empfängt Tottenham Hotspur zum Achtelfinal-Rückspiel der Champions League. Nach dem 1:0-Erfolg aus dem Hinspiel stehen die Chancen gut, die nächste Runde zu erreichen. (Champions League: RB Leipzig - Tottenham Hotspur am 10.03.2020 ab 21 Uhr im LIVETICKER)

Doch Vorsicht ist geboten: Die Spurs mit Trainer José Mourinho mögen noch ein Ass im Ärmel haben, um die Dinge umzukehren. Trotz des Coronavirus und diverser Geisterspiele findet die Partie vor vollen Rängen statt.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayerns Gier verdient den Rekord
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Hernández' Einsatz früh beendet
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Warum so ängstlich, Herr Wagner?
  • Tennis
    4
    Tennis
    Tennis-Star attackiert Fußballer
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Lewandowski übertrumpft Gerd Müller

RB-Coach Julian Nagelsmann und Lukas Klostermann sprechen vor dem Königsklassen-Hit über die aktuelle Verfassung, die Chancen sowie über den Einfluss von Corona auf den Fußball.

Zunächst steht Klostermann den Journalisten Rede und Antwort. Über das anstehende Rückspiel sagt der Defensivmann: "Es ist schon ein ganz besonderes Spiel für uns. Wir haben uns im Hinspiel in eine gute Ausgangslage gebracht und wollen in die nächste Runde einziehen."

Über die anwesenden Fans freut sich der deutsche Nationalspieler. "Natürlich freue ich mich darüber. Für uns als Mannschaft kann das die nötigen Prozente rauskitzeln."

Jetzt das aktuelle Trikot von RB Leipzig bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Julian Nagelsmann spricht über die Aufregung vor dem K.o.-Spiel. "Ich glaube, es ist ganz normal, dass junge Spieler und auch junge Trainer eine gewisse Nervosität vor großen Spielen haben. Das musst du auch haben, um deine beste Leistung auf den Platz zu bringen."

Über das anstehende Duell sagt der Trainer: "Es ist ein sehr gutes Team mit guten Spielern. Sie haben einen klaren Plan, wollen vertikal spielen und angreifen. Es ist wichtig dass wir morgen gut spielen. Wir fokussieren uns nicht auf das Ergebnis des Hinspiels und versuchen das Rückspiel zu gewinnen."

Nagelsmann warnt vor möglicher Wettbewerbsverzerrung in der Bundesliga

Dass die Fans anwesend sind, freut auch Nagelsmann. "Für uns wäre das schon ein Nachteil gewesen, in London mit Tottenham-Fans zu spielen, und jetzt müssten wir ohne ran. Wir sind froh, dass die Zuschauer dabei sind. In allererster Linie geht es darum den Gesundheitsfaktor im Blick zu haben."

"In der Bundesliga ist es so, dass es fair bleiben muss", mahnt Nagelsmann vor einer möglichen Wettbewerbsverzerrung in der Bundesliga.

"Da muss man eine einheitliche Lösung finden. Das eine Ergebnis im einen Stadion beeinflusst ja auch die Situation eines anderen Vereins, im anderen Stadion. Da kann man nicht unterscheiden zwischen Bundesländern, in denen mehr oder weniger infizierte Menschen leben."

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Seinen Kontrahenten an der Seitenlinie adelt Nagelsmann in höchsten Tönen. "Ich weiß nicht wie viele Titel José Mourinho schon gewonnen hat. Das ist kein Duell auf Augenhöhe, was das Trainerduell betrifft. Bis es ein Duell auf Augenhöhe ist, weiß ich nicht ob er noch Trainer ist und ich, ob ich jemals so viele Titel gewinnen kann."

Leipzigs Top-Torjäger wird gegen Tottenham wieder in die Startelf rücken."Timo (Werner, Anm. d. Red.) hat gestern ganz normal trainiert. Wenn es heute und morgen normal läuft, wird er beginnen." Werner hatte Leipzig mit seinem Elfmetertor den 1:0-Sieg in Hinspiel bei Tottenham beschert. Am Samstag beim 0:0 in Wolfsburg in der Bundesliga wurde der Angreifer 60 Minuten geschont.