Lesedauer: 4 Minuten

Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann spricht ausführlich über seine Freizeitaktivitäten - und welche Zukunftspläne er in den Bergen schmiedet.

Anzeige

Am 10. März trifft RB Leipzig auf die Tottenham Hotspur. (Champions League: RB Leipzig - Tottenham Hotspur am 10.03.2020 ab 21 Uhr im LIVETICKER)

Nachdem die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann das Hinspiel bei den Tottenham Hotspur 1:0 gewann, soll im Rückspiel der Einzug ins Viertelfinale der Champions League perfekt gemacht werden.

Anzeige

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Nagelsmann, der Skater

Nagelsmann verriet nun, dass er nicht nur als Trainer innovativ ist, sondern auch bei seinen Hobbys.

So legt er nämlich nicht mit einem schicken Sportwagen die sieben Kilometer zum Trainingsgelände zurück. Nein, er nutzt oftmals ein elektrisches Skateboard.

"Wenn die Fans mich durch die Stadt fahren sehen, fangen sie an zu lachen. Sie können nicht glauben, dass der Trainer mit dem Skateboard unterwegs ist", erklärte Nagelsmann in einem Interview mit Sportsmail und fügte hinzu: "Die Leute mögen das. Sie merken, dass ich ein ganz normales Leben führe."

Der 32-Jährige fühlt sich auf dem schmalen Brett wohl. "Ich bin ziemlich gut darin, weil ich auch Snowboard fahre. Es ist einfach", sagte Nagelsmann.

Jetzt das aktuelle Trikot von RB Leipzig bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

"Man kann nicht nur Fußball, Fußball, Fußball haben."

Der RB-Trainer hat aber noch weitere außergewöhnliche Hobbies. Er fährt Ski, fliegt mit dem Gleitschirm und fährt mit dem Mountainbike.

Außerdem ist er gerade dabei, seinen Pilotenschein für Leichtflugzeuge zu machen. Gelegentlich macht er auch mit seinem SuperMoto-Motorrad eine Spritztour.

Bewusste Auszeiten als Erfolgsrezept? 

"Man kann nicht nur Fußball, Fußball, Fußball haben. Wenn man andere Dinge liebt, wird es immer ein Vergnügen sein, auf dem Spielfeld zu sein", erklärte Nagelsmann weiter.

Nach dem Fußball als Bergführer?

Auch was seine Zukunft betrifft, hat Nagelsmann klare Vorstellungen. Und die haben so rein gar nichts mit dem Fussball-Business zu tun.

Nagelsmann will nach eigenen Angaben Bergführer in den Alpen werden.

"Ich möchte Titel gewinnen, und wenn ich das in den nächsten 10 Jahren nicht schaffe, dann werde ich weitermachen. Wenn es eine Chance gibt, nach zwölf Jahren aufzuhören und andere Dinge zu tun, in den Alpen zu leben, dann wäre ich sehr glücklich. Es wäre perfekt", sagte Nagelsmann. 

Jetzt das aktuelle Trikot von Tottenham Hotspur bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Klopp und Guardiola als Mentoren

Mit 32 Jahren ist Nagelsmann der jüngste Trainer, der ein K.o.-Spiel in der Champions-League gewonnen hat.

Vor seinem Wechsel von der TSG Hoffenheim zu RB Leipzig soll sogar Real Madrid Interesse bekundet haben. Aber für so einen großen Schritte habe er noch sehr viel Zeit: "Ich habe nicht nur fünf Jahre, um das ganze Geld zu verdienen. Ich habe zehn oder 20 Jahre Zeit, um mir das zu verdienen. Wenn man mit 50 Jahren ein Manager ist, sagt man nicht nein zu Real."

Nagelsmann, von der Sportsmail als "heißester junger Trainer der Welt" betitelt, tauscht sich übrigens mit zwei Größen seines Fachs aus.

Die Rede ist dabei von Liverpools Trainer Jürgen Klopp und Manchester Citys Coach Pep Guardiola. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    So steht's um Hummels und Haaland
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Ronaldo schreibt Geschichte
  • Motorsport / Formel 1
    3
    Motorsport / Formel 1
    Schumacher postet Video mit Vater
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    Warum der BVB nicht mehr wechselte
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Angst vor Gladbach-Verschwörung

"Es ist immer noch leicht, mit Pep in Kontakt zu kommen, aber es ist nicht so, dass es jede Woche so ist", sagte er.

Einmal alle drei Monate tauschen sich die beiden auch über taktische Details aus oder beglückwünschen sich zu Siegen. Es sei "mehr ein Gespräch unter Freunden." Niemand spreche jedoch im Detail über seine Philosophie.

Sowohl Guardiola als auch Klopp erklärten ihm, dass die Premier League ein "harter Brocken" sei.

Für die Zukunft könnte sich Nagelsmann trotzdem ein Engagement dort vorstellen. Nagelsmann liebt eben die Herausforderungen - auch bei seinen Hobbys.