Das Spiel zwischen dem FC Valencia und Atalanta Bergamo findet vor leeren Rängen statt
Das Spiel zwischen dem FC Valencia und Atalanta Bergamo findet vor leeren Rängen statt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Atalanta Bergamo geht mit einem großen Vorsprung ins Rückspiel beim FC Valencia. Die Besonderheit: Die Partie findet vor leeren Rängen statt.

Anzeige

In den Zeiten von Corona scheint Fußball immer schwerer zu werden.

Das betrifft auch das Champions-League-Rückspiel zwischen dem FC Valencia und Atalanta Bergamo. Wegen erhöhter Ansteckungsgefahr findet die Partie vor leeren Rängen statt. Alles nur Panikmache? Unklar. Die europäischen Staaten nehmen das Virus zunehmend ernster - und das gilt auch für den Fußball.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Der Haaland-Schock und die Folgen
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    CL-Finale: So stimmte Flick FCB ein
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    So steht's um Hummels und Haaland
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Van Bommel greift Klinsmann an
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Legt Schumacher schon früher los?

Jenseits der Krankheit gibt es aber noch Sportliches zu klären. Atalanta gewann das Hinspiel vor heimisch gefüllter Kulisse mit 4:1. Ein fettes Polster für die zweite Partie in Valencia. Inbesondere deshalb, weil die Spanier nicht auf ihre Fans bauen können. (Champions League: FC Valencia - Atalanta Bergamo, ab 21.00 Uhr im LIVETICKER)

Robin Gosens, der Deutsche in den Reihen von Atalanta, findet die Tatsache des Geisterspiels dennoch bedauerlich: "Eigentlich habe ich gehofft, dass es nie so weit kommen wird. Aus Fußballersicht ist es natürlich blöd, wenn man ein Achtelfinale in der Champions League vor leeren Rängen spielen muss, weil ganz viele Emotionen verloren gehen, die so ein Spiel interessant machen", sagte der 25-Jährige dem Sportbuzzer.

Gosens: "Wohnen in Brennpunkt"

Die Situation um Corona scheint ihm derweil sehr ernst: "Wir wohnen schon in dem Brennpunkt um die Lombardei herum, es gibt hier die höchsten Zahlen an Infizierten in ganz Italien. Man kann schon sagen, dass die Lage bedrohlich und gefährlich ist", erklärte Gosens, der wettbewerbsübergreifend achtmal für die Italiener traf und fünf Tore auflegte. Nicht schlecht für einen Linksverteidiger.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Bergamo hat seit dem 1. März kein Spiel mehr bestritten, die Serie A verlegte einige Spiele wegen vorbeugender Maßnahmen.

Das Virus sei deshalb eine großes Thema, nicht wegen der Gefahr selbst, "sondern weil wir überhaupt nicht wissen, wann es weitergeht", sagte Gosens.

Weiter geht es - Stand jetzt - am Dienstag in Valencia. Dann geht es ums Viertelfinale. Ein Ziel, das in den Zeiten von Corona immer noch eine Rolle spielt.

So können Sie FC Valencia - Atalanta Bergamo LIVE verfolgen:

Stream: DAZN

Ticker: Sport1.de