Lesedauer: 2 Minuten

London und München - Kingsley Coman muss beim FC Chelsea verletzt ausgewechselt werden. Nach der Partie gibt der Rekordmeister eine Diagnose bekannt, die Entwarnung gibt.

Anzeige

Kaum ist er wieder fit, hat sich Kingsley Coman wieder verletzt.

Der 23 Jahre alte Offensivspieler musste im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Chelsea (3:0) in der 66. Spielminute verletzt ausgewechselt werden. Die Bayern führten zu diesen Zeitpunkt mit 2:0. Nach der Partie erklärte Bayern-Trainer Hansi Flick, dass Coman eine "leichte Zerrung" erlitten habe. 

Anzeige

Damit wird er etwa fünf Tage pausieren müssen, so Flick weiter. Damit würde Coman das Bundesliga-Spiel gegen Hoffenheim verpassen und wäre für das Pokal-Spiel beim FC Schalke zumindest fraglich. Gegen die Kraichgauer dürfte daher Philippe Coutinho wieder in die erste Elf rücken.

Coman greift sich an die Wade

Der Franzose hatte zuvor einen Sprint abgebrochen und sich daraufhin an den Oberschenkel gefasst. Unmittelbar danach setzte er sich auf den Rasen und zeigte an, dass es für ihn nicht mehr weiter geht. 

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Meuniers heikler BVB-Fehlstart
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Einen Tag vor Derby: Can hat Corona
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Auferstehung des Klopp-Albtraums
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    RB wirtschaftet sparweltmeisterlich
  • Motorsport
    5
    Motorsport
    Rosberg heiß auf Duell mit Hamilton

Zuletzt hatte Coman eine Kapselverletzung außer Gefecht gesetzt, von der er sich erst in den letzten Wochen erholte.