Lesedauer: 4 Minuten

Der BVB Trifft im Achtelfinale der Champions League auf Ex-Trainer Thomas Tuchel. Der FC Bayern kann derweil gegen den FC Chelsea eine alte Rechnung begleichen.

Anzeige

Die Champions League geht in die heiße Phase!

Die Gruppenphase der Champions League ist überstanden und die 16 besten Teams haben sich durchgesetzt. Mit dabei sind mit FC Bayern München, Borussia Dortmund und RB Leipzig auch drei Vertreter der Bundesliga. 

Anzeige

Während es die Dortmunder im Achtelfinale mit Ex-Trainer Thomas Tuchel und Paris Saint-Germain zu tun bekommen, treffen die Münchner in der Neuauflage des "Finale dahoams" auf den FC Chelsea. RB Leipzig muss derweil gegen Vorjahresfinalist Tottenham Hotspur ran.

"Wir spielen nicht gegen Thomas Tuchel, sondern gegen Paris St. Germain. Wir werden ihn freundlich begrüßen", sagte Sportdirektor Michael Zorc über das Los, das der Ex-Schalker Hamit Altintop den Dortmundern in Nyon bescherte: "Das ist für uns ein richtiges Knaller-Los. Ich sehe uns nicht chancenlos."

Die Hinspiele werden am 18./19. bzw. 25./26. Februar ausgetragen, die Rückspiele am 10./11. bzw. 17./18. März. Jürgen Klopp trifft mit dem FC Liverpool auf Atletico Madrid, Real Madrid spielt gegen Manchester City.

Ziel ist das Finale im Atatürk-Olympiastadion von Istanbul am 30. Mai.

Der BVB trifft im Achtelfinale auf Thomas Tuchel und PSG, Bayern bekommt es mit Chelsea zu tun
Der BVB trifft im Achtelfinale auf Thomas Tuchel und PSG, Bayern bekommt es mit Chelsea zu tun © Credit: SPORT1-Montage: iStock

+++ Neapel zieht Barcelona +++

Als letztes Spiel wird der FC Barcelona gegen die SSC Neapel gezogen +++

+++ Leipzig gegen Vorjahresfinalist +++

RB Leipzig trifft im Achtelfinale auf Vorjahresfinalist Tottenham Hotspur, die mit dem FC Bayern in einer Gruppe waren.

+++ Juve trifft auf Franzosen +++

Olympique Lyon gegen Juventus Turin ist das nächste Spiel. Leipzig wurde noch immer nicht gezogen.

Meistgelesene Artikel
  • Transfermarkt
    1
    Transfermarkt
    Diese Spieler sind unverkäuflich
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Club holt Duo vom FC Bayern
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Lied-Eklat: Neuer bricht Schweigen
  • Radsport
    4
    Radsport
    Geschkes Appell nach Horror-Crash
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Kruse kontert Aussagen aus Bremen

+++ Bayern kann Revanche an Chelsea nehmen +++

Neuauflage des Finals von 2012. Der FC Bayern trifft auf den FC Chelsea und kann damit verspätete Revanche für die bittere Niederlage im "Finale dahoam" von vor  sieben Jahre nehmen.

Jetzt die Spielewelt von SPORT1 entdecken - hier entlang!

+++ Atlético gegen Titelverteidiger Liverpool +++

Titelverteidiger Liverpool trifft im Achtelfinale auf Atlético Madrid. Das verspricht viel Spannung.

+++ Bergamo im Glück +++

Neuling Atalanta Bergamo zieht den vermeintlich leichtesten Gruppensieger. Die Italiener treffen auf den FC Valencia.

+++ Manchester City gegen Real +++

Real Madrid trifft auf Manchester City. Ein echtes Hammer-Duell.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

+++ BVB trifft auf Tuchel +++

Als erstes Team wird der BVB gezogen. Die Dortmunder bekommen von Hamit Altintop Paris Saint-Germain als Gegner zugelost. Es kommt also zum Duell mit Ex-Trainer Thomas Tuchel.

+++ Die Regeln werden erklärt +++

Zunächst werden immer die Gruppenzweiten gezogen, danach ein Gruppensieger. Teams aus dem selben Land oder Mannschaften, die bereits in einer Gruppe waren, dürfen nicht gegeneinander spielen.

+++ Kelly Smith spielt die Losfee +++

Als Losfee fungiert heute Kelly Smith, Ex-Frauen-Nationalspielerin Englands. Unterstützung erhält sie dabei von Ex-Bundesliga-Profi Hamit Altintop (FC Schalke, FC Bayern).

+++ Leipzig und Atalanta erstmals in der K.o.-Runde +++

Für RB Leipzig und Atalanta Bergamo ist es eine Premiere. Beide stehen erstmals in der K.o- Runde der Champions League.

+++ Es geht los +++

Pedro Pinto, Kommunikationsleiter der UEFA, begrüßt die Gäste in Nyon zur Auslosung des Achtelfinals in der Champions League. Zunächst werden alle 16 qualifizierten Teams noch einmal vorgestellt. Diese sind neben den drei deutschen Teams, der FC Liverpool, Manchester City, Paris Saint-Germain, Juventus Turin, der FC Barcelona, der FC Valencia, Tottenham Hotspur, Atalanta Bergamo, Olympique Lyon, die SSC Neapel, der FC Chelsea, Real Madrid und Atlético Madrid.

+++ BVB zunächst vor heimischem Publikum +++

Das Achtelfinale wird zwischen dem 18. Februar und dem 18. März 2020 ausgetragen. Fakt ist, dass der BVB das Hinspiel am 18./19.02 oder 25./26.02 zu Hause austrägt. Der FC Bayern und RB Leipzig müssen hingegen zunächst auswärts ran.

+++ Bayern und Leipzig dürfen auf "leichtere" Lose hoffen +++

Dagegen dürfen die beiden anderen deutschen Vertreter auf vermeintlich leichtere Gegner hoffen, da sowohl der FC Bayern als auch RB Leipzig ihre Gruppen gewonnen haben. Im Rennen sind allerdings auch Rekordsieger Real Madrid und dessen Stadtrivale Atlético, der FC Chelsea, die SSC Neapel und Atalanta Bergamo. Die Bayern könnten zudem gegen Olympique Lyon gelost werden, Leipzig gegen die Tottenham Hotspur.

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

+++ Dortmund droht Hammerlos +++

Als Gruppenzweitem droht Borussia Dortmund bereits im Achtelfinale ein echtes Hammerlos. Neben Titelverteidiger FC Liverpool mit Ex-Trainer Jürgen Klopp könnten die Schwarz-Gelben auf Manchester City, Juventus Turin, Paris Saint-Germain oder den FC Valencia treffen.