Paris Saint-Germain feierte gegen Galatasaray ein Schützenfest
Paris Saint-Germain feierte gegen Galatasaray ein Schützenfest © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

In der Champions League feiert Trainer Thomas Tuchel mit PSG einen Kantersieg gegen Galatasaray. Atlético Madrid lässt gegen Moskau nichts anbrennen.

Anzeige

Trainer Thomas Tuchel hat sich in der Champions League mit Paris Saint-Germain als Sieger in Gruppe A makellos gehalten.

Das Starensemble von der Seine hatte beim 5:0 (2:0) gegen Galatasaray überhaupt keine Probleme und beendete die Gruppenphase mit fünf Siegen und einem Remis. Thilo Kehrer wurde in der 75. Minute eingewechselt, Julian Draxler saß auf der Bank.

Anzeige

Atlético problemlos weiter

Atlético Madrid hat mit einer souveränen Leistung das Achtelfinal.Ticket gelöst. Die Mannschaft von Coach Diego Simeone gewann gegen Lokomotive Moskau durch Treffer von Joao Felix (17./Handelfmeter) und Felipe (54.) 2:0 (1:0).

In der 2. Minute hatte Kieran Trippier einen Foulelfmeter für die Spanier verschossen. 

Piräus erreicht Europa League

In der Bayern-Gruppe holte sich Olympiakos Piräus (4) kurz vor Schluss durch ein 1:0 (0:0) gegen Roter Stern Belgrad (3) noch den dritten Platz. Youseff El Arabi (87.) wurde durch einen verwandelten Handelfmeter zum Helden für die Griechen.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Belgrad-Kapitän Marko Marin hatte zuvor einen Elfmeter herausgeholt, den Tomane (43.) aber verschoss.

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Das ist für Kahn der ideale Trainer
  • Int. Fußball / FA Cup
    2
    Int. Fußball / FA Cup
    Klopp tobt wegen FA-Cup-Rematch
  • US-Sport / NBA
    3
    US-Sport / NBA
    Bryant: War Nebel Absturz-Ursache?
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Nagelsmanns Kritik hat Kalkül
  • Tennis / Grand Slams
    5
    Tennis / Grand Slams
    Zverev nach Gala im Viertelfinale

Real siegt ohne Kroos

Real Madrid kam beim FC Brügge zu einem 3:1 (0:0), die beiden Jungstars Rodrygo (53.) und Vinicius Junior (64.) sowie Luka Modric (90.+1) trafen für die Königlichen.

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Trainer Zinedine Zidane schonte Nationalspieler Toni Kroos und Kapitän Sergio Ramos.