Lesedauer: 2 Minuten

Am Mittwoch empfängt der FC Bayern München in der Champions League Tottenham Hotspur. Gästetrainer José Mourinho plant dabei mit einigen Startelf-Änderungen.

Anzeige

Am letzten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase empfängt der FC Bayern München am Mittwoch Tottenham Hotspur. (Champions League: FC Bayern München - Tottenham Hotspur, ab 21 Uhr im LIVE-Ticker)

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Mourinho nimmt einige Startelf-Änderungen vor 

Der deutsche Rekordmeister ist unabhängig von Ausgang des Spiels nicht mehr von Platz eins der Tabelle zu verdrängen. (SERVICE: Tabelle der Champions League)

Lediglich einen Rekord können die Münchner gegen die Spurs noch brechen. Bei einem Sieg wäre die Flick-Elf der erste deutsche Verein, der alle sechs Spiele der Gruppenphase für sich entscheiden konnte.

Auch für die Spurs geht es um nichts mehr. Da der zweite Platz in der Gruppe B und somit die Qualifikation für die K.o.-Phase gesichert ist, will Trainer José Mourinho keine unnötigen Risiken eingehen und einige Spieler schonen. "Das Ergebnis ist egal, weil wir eh Zweiter bleiben. Aber es ist ein sehr wichtiges Spiel für die Spieler, die zum Einsatz kommen werden", sagte der Portugiese.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel
  • US-Sport / NBA
    1
    US-Sport / NBA
    Mamba out - für immer unvergessen
  • US-SPORT / NBA
    2
    US-SPORT / NBA
    Sportwelt trauert um Kobe Bryant
  • Fußball / Bundesliga
    3
    Fußball / Bundesliga
    Haaland: Ein ganzes Land steht kopf
  • US-Sport / NBA
    4
    US-Sport / NBA
    Kobe Bryant und Tochter sind tot
  • Int. Fußball
    5
    Int. Fußball
    Liverpool patzt gegen Drittligisten

Ryan Sessegnon, Troy Parrott, Oliver Skipp und Kyle Walker-Peters sollen gegen den deutschen Rekordmeister Spielzeit bekommen. Leistungsträger Harry Kane wird allerdings zunächst auf der Bank Platz nehmen. "Es ist wichtig für mich, die jungen Spieler besser kennen zu lernen", begründete Mourinho seinen Plan. "Das ist eine großartige Chance für die Jungs, sich zu zeigen, eine großartige Gelegenheit für ihre Entwicklung."