Lesedauer: 3 Minuten

Niko Kovac zeigt sich mit dem Champions-League-Auftakt des FC Bayern zufrieden. Ein Sonderlob des FCB-Trainers erhält Coutinho.

Anzeige

Mit einem souveränen 3:0-Sieg gegen Roter Stern Belgrad ist der FC Bayern München in die Gruppenphase der Champions League gestartet. Bayer Leverkusen verpatzte dagegen den Auftakt und unterlag zu Hause Lokomotive Moskau 1:2.  

SPORT1 fasst die Stimmen von Sky, DAZN und aus der Mixed Zone zusammen:

Anzeige

FC Bayern - Roter Stern Belgrad 3:0

Niko Kovac (Trainer FC Bayern): "Ich bin zufrieden mit dem Spiel. Wir haben zwei Mal Aluminium getroffen, vielleicht fehlte manchmal die letzte Konsequenz. Für mich ist aber entscheidend, dass wir uns viele Chancen erspielt haben, denn ohne Chancen kannst du keine Tore erzielen. Ich hätte mir vielleicht noch ein Tor mehr gewünscht - aber es ist so wie es ist. Coutinho hat ein richtig gutes Spiel gemacht. Wenn er am Ball ist, dann bringt er eine andere Dimension in unser Spiel."

Robert Lewandowski (Torschütze FC Bayern): "Wir haben oft falsche Entscheidungen getroffen. Es waren Kleinigkeiten, wir haben oft zu spät gespielt, Am Ende haben wir nur drei Tore geschossen, nicht fünf oder sechs. Solche Spiele kann man auch nutzen, um es besser zu machen."

Thomas Müller (Torschütze FC Bayern): 

...über sein Rekord (106 CL-Spiele für die Bayern): "Solche Spielrekorde sind etwas für hinterher. Da ich demnächst nicht meine Schuhe an den Nagel hänge, ist es nicht so wichtig."

Meistgelesene Artikel

...über den Arbeitssieg: "Natürlich haben wir in er Offensive viele Optionen. Manchmal ist unser Spiel etwas zu langsam, wir haben den Drive verloren. Dann ist es schwer Tore zu erzielen. Deswegen wollte ich nochmal Betrieb machen. Wenn es dann zum Torerfolg führt, dann ist es um so schöner. Es war wichtig, mit dem Sieg zu beginnen."

...über den Torhüterstreit Neuer/ter Stegen: "In jeder guten Zeit in Deutschland gab es eine Torhüter-Debatte. Dem deutschen Fußball geht es dann gut, wenn zwei Torhüter etwas Salz in die Suppe bringen."

Jetzt das aktuelle Trikot von Bayern München bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Bayer 04 Leverkusen - Lokomotive Moskau 1:2

Peter Bosz (Trainer Leverkusen): "Es ist uns heute nicht gelungen, zwei Mal nach einem Rückstand zurückzukommen. Wir haben es versucht, das muss man auch sagen.  Von der Champions-League-Euphorie ist heute viel weg gegangen. Die kann in den nächsten Spielen aber wiederkommen."

Lars Bender (Kapitän Leverkusen): "Es tut weh, das müssen wir erstmal verdauen. Fehler machen wir alle, das ist menschlich. Entscheidend ist, dass du dich als Mannschaft dagegen stemmst, und das ist uns nicht gelungen."

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Lukas Hradecky (Torwart Leverkusen): "Ich möchte mich beim Team und den Fans entschuldigen: Das zweite Tor geht ganz klar auf meine Kappe – ich habe leider eine falsche Entscheidung getroffen."

Benedikt Höwedes (Lokomotive Moskau): "Im Nachhinein kann ich über das Eigentor schmunzeln. Wir sind als krasser Außenseiter in die Gruppe gestartet. Dass wir drei Punkte entführen, das war schon wichtig für uns."