Lesedauer: 5 Minuten

Der FC Bayern macht sich auf den Weg nach London. Vor dem Abflug spricht Karl-Heinz Rummenigge über die anstehende Partie bei Tottenham und die Bundesliga.

Anzeige

Für den FC Bayern steht in der Champions League eine schwere Hürde bevor: Die Münchner müssen am Dienstagabend bei Tottenham Hotspur ran (Champions League: Tottenham Hotspur - FC Bayern München ab 21 Uhr im LIVETICKER).

Vor dem Abflug nach London stand der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge Rede und Antwort. Der 64-Jährige äußerte sich über das anstehende Duell, Leroy Sané und verriet, wie er die Situation in Dortmund einschätzt.

Anzeige

Rummenigge über Tottenham: "Es ist immer der Anspruch von Bayern München gewesen, vorne zu liegen. Morgen wird es sicherlich ein sehr anspruchsvolles Spiel werden. Wir spielen gegen eine Mannschaft, die letztes Jahr im Finale stand. Die sicherlich auch von der gesamten Zusammensetzung hochinteressant ist. Das wird ein schwerer Prüfstein für uns werden. Ich freue mich auf das Spiel. Ich war in diesem Stadion noch nicht, da bin ich schon neugierig, wie es dort aussieht. Spiele in London gegen Premier-League-Mannschaften sind immer interessant. Es wird ein interessantes Spiel, es wird ein schweres Spiel."

... über das Spiel in Paderborn: "Ich glaube, wir müssen eine bessere Leistung als am Samstag abliefern. Da brauchen wir nicht groß reden. Was mir am Samstag aufgefallen ist: Da war trotz Tabellenführung keine Partystimmung, es gab viel Selbstkritik zu spüren, die Mannschaft weiß, dass sie morgen in allen Bereichen eine Schippe drauflegen muss. Ich bin überzeugt, dass sie das auch wird."

Tottenham Hotspur  - FC Bayern am Dienstag ab 21 Uhr LIVE auf DAZN verfolgen | ANZEIGE

... über die Champions League: "In der Champions League muss man Step by Step denken. Wir sind jetzt in der Gruppenphase und wollen uns erst einmal für das Achtelfinale qualifizieren. Wir hatten einen guten Start mit dem 3:0 gegen Belgrad und wollen idealerweise morgen Tabellenführer sein nach dem Spiel."

Rummenigge: "Hoffe, dass Robert mehr gelingt als Kane"

... über Robert Lewandowski und Harry Kane: "Es sind die vielleicht besten Mittelstürmer der Welt im Moment. Jeder für seine Mannschaft gerade fast überlebensnotwendig. Kane ist ein Top-Spieler, der genauso wie Robert wahnsinnig viele Tore macht. Robert hat einen super Lauf. Das ist für beide Mannschaften wichtig, dass ihre Nummer 9 gut auf dem Platz ist. Ich hoffe, dass Robert morgen mehr gelingt als Harry Kane. Aber es ist nicht einfach, ihn auszuschalten. Er ist ein Weltklasse-Mittelstürmer."

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    Thiago feiert Reds-Debüt mit Rekord
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Effenberg: Was bei S04 kaputt ist
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Völler spricht über Götze-Gerüchte
  • Radsport / Tour de France
    4
    Radsport / Tour de France
    Deutscher wird bei Tour Letzter
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Juwel Moukoko mit Hattrick

... über Thiagos Leistungen: "Ich mische mich nicht in die Mannschaftsaufstellungen ein. Das ist Sache des Trainers. Dass er schon einen besseren Tag hatte als in Paderborn, ist auch klar. Es betrifft nicht nur Thiago. Wir müssen von hinten raus das Spiel besser öffnen und im Mittelfeld die Spielkontrolle haben. Obwohl wir 19 Tore geschossen haben, hätten wir noch zehn mehr machen können. Es gibt überall ein bisschen Verbesserungsbedarf."

... über Kimmich auf der Sechs: "Ich glaube, so wie der Trainer es im Moment macht, macht er es richtig. Wir haben mit Pavard einen super rechten Verteidiger. Er hat eine gute Entwicklung genommen und Kimmich macht es im Mittelfeld auch gut. Er hat zwei aufgelegt am Samstag und damit ist alles okay."

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Rummenigge voll des Lobes für Coutinho

... über eine Spezialbehandlung Coutinhos von Tottenham: "Das ist eigentlich nicht der Stil von Pochettino. Pochettino ist ein Mann, der auf Ballbesitz spielt und sich nicht groß defensiv um den Gegner kümmert. Ich hoffe, dass Coutinho so weiterspielt wie bisher. Es können alle hochzufrieden sein mit seinem Start. Ich glaube, dass er in den nächsten Wochen sogar noch besser wird, weil er jetzt in die beste körperliche Verfassung kommt. Ich bin überzeugt, dass wir noch viel Spaß an ihm haben werden."

... über Sané: "Wenn ich ehrlich bin, habe ich überhaupt keine Aufmerksamkeiten auf ihn. Über Spieler, die bei anderen Vereinen unter Vertrag sind, äußere ich mich in der Öffentlichkeit nicht."

Jetzt die Spielewelt von SPORT1 entdecken - hier entlang!

... über Tottenhams Entwicklung trotz geringer Transferausgaben: "Sie hatten ein tolles Stadion zu bedienen, aber ich kenne meinen Kollegen Daniel Levy gut. Er sitzt schon mehr auf dem Geld drauf. Sie haben eine gute Mannschaft. Die Frage ist, ob sie diese Mannschaft zusammenhalten können. Sie sind ohne Frage sympathisch und haben es auch letztes Jahr ins Finale geschafft. Es ist ein Farbfleck in dieser Fußball-Welt."

... bei SPORT1 über Klartext-Kimmich: "Wenn man kritisch ist, muss man die Flagge in die Hand nehmen, nach oben halten und dann müssen alle ihm hinterherrennen. Aber dann muss man auch große Leistungen bringen. Den Anspruch muss er auch an sich selbst haben."

... über Dortmund: "Das sehe ich entspannt. Wir haben sechs Spieltage. Ich bin überrascht, dass man die Dinge schon kritisch sieht, selbstkritisch muss man fast sagen. Es sind noch 28 Spieltage. Wichtig ist, dass wir in der Reihe bleiben. Wir sind Tabellenführer, das ist unser Anspruch. Jetzt hoffe ich, dass wir das im Mai auch noch sind."