Getty Images
Getty Images © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Jérôme Boateng hat auf ein Foto bei Instagram reagiert, dass ihn auf Schlittschuhen zeigt. Dabei ist dem Star vom FC Bayern ein starker Konter gelungen.

Anzeige

Auf dem Platz muss Jérôme Boateng oftmals Gegenangriffe verteidigen, jetzt ist ihm aber selbst ein ziemlich ordentlicher Konter gelungen. 

Bleacher Report Football hatte am Montagmittag auf Instagram ein bearbeitetes Foto hochgeladen, auf dem zu sehen ist, wie Lionel Messi an Boateng vorbeidribbelt. Das Bild bezieht sich auf ein Spiel im Jahr 2015, allerdings ist der Rasen gegen eine Eisfläche getauscht worden und der Verteidiger des FC Bayern trägt keine Fußballschuhe, sondern Schlittschuhe.

Anzeige

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

"An diesem Tag im Jahr 2015, nahm Messi Boateng mit aufs Eis", beschreibt das US-amerikanische Sportmagazin das Bild. Gemeint ist eine Situation im Halbfinale der Champions League. Der FC Barcelona traf auf den FC Bayern.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Boateng spielt auf WM-Finale 2014 an

Das Hinspiel gewannen die Katalanen mit 3:0 im heimischen Camp Nou. Messi schnürte einen Doppelpack, vor seinem zweiten Treffer spielte er Boateng derart schwindlig, dass dieser hinfiel. Genau auf diese Szene spielt das Bild an.

Auch interessant

Boateng ist selbst sehr aktiv auf Instagram, hat über 6 Millionen Follower. Daher wurde der 30-Jährige schnell auf den Post aufmerksam und auch eine Antwort ließ nicht lange auf sich warten.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Zum Glück habe ich meine Schlittschuhe 2014 nicht getragen", kommentierte der Bayern-Star. Klar worauf er damit anspielt: Auf das Finale der Weltmeisterschaft in Brasilien. Damals hatte Verteidiger mit der deutschen Nationalmannschaft den Titel geholt. Im Finale schlug das DFB-Team Argentinien um Superstar Lionel Messi.