Am Rande des Spiels zwischen Schalke und Manchester City war es zu einer Schlägerei gekommen
Am Rande des Spiels zwischen Schalke und Manchester City war es zu einer Schlägerei gekommen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Ein Fan von Manchester City wird beim Spiel gegen Schalke lebensgefährlich verletzt. Nun hat die Polizei einen Anhänger der Gelsenkirchener festgenommen.

Anzeige

Nach einer Schlägerei am Rande des Achtelfinal-Hinspiels in der Champions League zwischen Schalke 04 und Manchester City (2:3) sitzt ein Fan des Bundesligisten in Untersuchungshaft.

Das gaben die Polizei Gelsenkirchen und die Staatsanwaltschaft Essen in einer gemeinsamen Erklärung bekannt. Bei der Auseinandersetzung war ein City-Fan lebensgefährlich verletzt worden, die Polizei hatte daraufhin eine Mordkommission eingerichtet.

Anzeige

Am Montag wurde ein 30-Jähriger in Gelsenkirchen festgenommen. Der Mann gehört laut Mitteilung "einer Schalker Problemfangruppierung" an. Bei der Schlägerei erlitt der Anhänger aus England schwerste Kopfverletzungen. Sein Zustand ist weiterhin kritisch.

Auch interessant