Lesedauer: 2 Minuten

Sergio Ramos von Real Madrid sorgt nach seiner dritten Gelben Karte in der Champions League für Verwirrung. Die UEFA könnte nach seinem Geständnis eingreifen.

Anzeige

Sergio Ramos droht nach dem 2:1-Sieg von Real Madrid im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei Ajax Amsterdam ein Nachspiel.   

Der Kapitän hatte sich nur zwei Minuten nach Marco Asensios Siegtreffer eine Gelbe Karte abgeholt, als er Kasper Dolberg im Mittelfeld stoppte. Es war Ramos' dritte Verwarnung in der laufenden Champions-League-Saison. Damit fehlt der Spanier im Rückspiel.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Hans-Joachim Watzke (l.) wollen im kommenden Jahr den FC Bayern angreifen
    1
    Fussball / Bundesliga
    Der Großangriff des BVB
  • FC Bayern Muenchen v SV Werder Bremen - Bundesliga
    2
    Fußball / Bundesliga
    Kohfeldt: FCB hat unheimliche Macht
  • Mit der französischen U17-Nationalmannschaft scheiterte Adil Aouchiche bei der EM im Halbfinale
    3
    Int. Fussball / Ligue 1
    PSG: Aouchiche sorgt für Furore
  • NBA, Playoffs: Aktionen von Rapper Drake sorgen für Wirbel bei Bucks
    4
    US-Sport / NBA
    Raptors-Edelfan Drake erzürnt Bucks
  • Juventus Turin: Die Trainer-Kandidaten mit Sarri, Mourinho, Conte
    5
    Int. Fußball / Serie A
    Die Trainerkandidaten bei Juventus

Wie sich nach der Partie herausstellte, hat sich der spanische Nationalspieler den gelben Karton durchaus absichtlich abgeholt, um in einem möglichen Viertelfinale einsatzbereit zu sein.

"Ja, mit Blick auf das Ergebnis hatte ich das schon irgendwo im Hinterkopf. Ich will damit nicht sagen, dass ich unseren Gegner unterschätze, aber manchmal muss man eben Entscheidungen treffen. Und ich habe mich dafür entschieden", wurde Ramos bei RealTotal zitiert.

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden | ANZEIGE

Sergio Ramos droht Sperre durch UEFA

Eine absichtlich in Kauf genommene Sperre könnte von der UEFA aber mit einem weiteren Spiel Sperre sanktioniert werden. Wohl auch deswegen ruderte Ramos zurück. Laut RealTotal reagierte er zunächst in der Mixed Zone, ehe er auch auf Twitter Stellung nahm.

"Ich will klarstellen, dass es mir am meisten wehtut, dass ich die Karte nicht erzwungen habe und die Mannschaft von der Tribüne aus wie ein Fan unterstützen werde, um im Viertelfinale wieder dabei sein zu können", erklärte Ramos.

Carvajal von UEFA bestraft 

Dass die UEFA bei einer absichtlich provozierten Gelben Karte durchgreift, bewies sie bereits im letzten Jahr. Ramos' Teamkollege Dani Carvajal war im vergangenen Jahr durch jene UEFA-Regelung betroffen, als er sich beim 6:0 über APOEL vorsätzlich die Gelbe Karte abholte. Er verpasste daraufhin das Spiel gegen Borussia Dortmund und auch das Hinspiel im Achtelfinale gegen Paris Saint-Germain.

DAZN gratis testen und das Champions-League-Topspiel Schalke – Manchester City mit Experte Per Mertesacker live & auf Abruf erleben | ANZEIGE