Lesedauer: 2 Minuten

In der Champions League kommt es bei der Partie zwischen Ajax Amsterdam und Real Madrid zu einer Premiere. Erstmals kommt der Videobeweis zum Einsatz.

Anzeige

Beim Champions-League-Achtelfinale zwischen dem niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam und Titelverteidiger Real Madrid hat es den ersten Videobeweis in der Geschichte der Königsklasse gegeben.

Schiedsrichter Damir Skomina (Slowenien) nahm den Treffer von Amsterdams Nicolas Tagliafico (37.) aufgrund einer Abseitsstellung nachträglich zurück. Dusan Tadic hatte Reals Torwart Thibaut Courtois aus einer Abseitsstellung heraus behindert. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • VfL Wolfsburg II v Bayern Muenchen II - Third League Playoff First Leg
    1
    Fußball / 3. Liga
    Bayern II muss um Aufstieg bangen
  • Bundesliga: Fredi Bobic, Christian Heidel und Michael Preetz über Trainermarkt, Ex-Eintracht-Trainer Niko Kovac (l.) und Fredi Bobic feiern den Pokalgewinn der Eintracht
    2
    Fußball / Bundesliga
    Bobic: "Kovac hat sich rausgefightet"
  • Gianni Infantino rückt offenbar doch von seinem Plan einer Mega-WM in Katar ab
    3
    Int. Fußball
    Mega-WM 2022 in Katar vom Tisch
  • Juventus Turin: Die Trainer-Kandidaten mit Sarri, Mourinho, Conte
    4
    Int. Fußball / Serie A
    Die Trainerkandidaten bei Juventus
  • FIFA 19: Diese Team of the Season FUT-Karte sorgt für Frustration
    5
    eSports / FIFA 19
    Leicester-Profi wird FIFA-Albtraum

Anfang Dezember hatte das Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union (UEFA) mit DFB-Präsident Reinhard Grindel die vorzeitige Einführung des Videobeweises bereits zum Achtelfinale dieser Champions-League-Saison beschlossen.

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden | ANZEIGE

Ursprünglich sollte die Technik erst ab der Spielzeit 2019/20 in der Königsklasse zum Einsatz kommen.