Lesedauer: 2 Minuten

München - Real-Kapitän Sergio Ramos wird nicht nur das Champions-League-Achtelfinal-Rückspiel gegen Ajax Amsterdam verpassen. Die UEFA verlängert seine Sperre.

Anzeige

Nun ist es offiziell. Die UEFA hat die Sperre von Real Madrids Sergio Ramos verlängert. Der Kapitän wird nicht nur das Champions-League-Achtelfinal-Rückspiel gegen Ajax Amsterdam (Dienstag ab 21 Uhr im LIVETICKER auf SPORT1) - auch für ein mögliches Viertelfinal-Hinspiel wäre der Spanier gesperrt.

Ramos hatte beim 2:1-Sieg Reals im Achtelfinal-Hinspiel in der Königsklasse bei Ajax Amsterdam seine dritte Gelbe Karte gesehen, um für das Rückspiel gesperrt zu werden und so unvorbelastet in ein mögliches Viertelfinale zu gehen.

Anzeige
Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Özil-Abschied offenbar fix
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Dies hatte der Innenverteidiger zunächst zugegeben. Später ruderte er via Twitter zurück. Der europäische Fußballverband eröffnete dennoch ein Verfahrenen gegen ihn.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der Verband bleibt nun konsequent und verlängert die Sperre mit einem zusätzlichen Spiel auf Grundlage von Artikel 15 der Disziplinarordnung.

Ramos ist nicht der erste Spieler, der aufgrund einer absichtlich provozierten Gelben Karte bestraft wird. Auch Geoffrey Kondogbia von Valencia wurde in der Europa League aufgrund desselben Falles bestraft.