Lesedauer: 9 Minuten

Liverpool - Jürgen Klopp zeigt sich von der Leistung der Bayern beeindruckt, kann mit dem Remis aber leben. Manuel Neuer zieht den Hut vor einem Teamkollegen. Die Stimmen.

Anzeige

Der FC Bayern hat beim FC Liverpool ein respektables 0:0 geholt und kann im Achtelfinal-Rückspiel am 13. März zuhause mit einem Sieg das Viertelfinale erreichen (Zum Spielbericht)

Nach dem Spiel zeigten sich die Bayern-Profis im Großen und Ganzen zufrieden, sprachen jedoch auch die durchwachsene Offensivleistung an. (SERVICE: Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Anzeige

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden | ANZEIGE

SPORT1 fasst die Stimmen von Sky und der Mixed-Zone zusammen:

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandschef FC Bayern): "Sepp Herberger hätte heute seine helle Freude gehabt, einer für alle, alle für einen. Es war eine großartige Leistung und ich glaube in dieser Saison gab es wenn überhaupt nur eine Mannschaft, die hier zu null gespielt hat. Ich kann der Mannschaft nur ein großes Kompliment machen, aber es ist noch nicht geschafft.  Das Ergebnis lässt die Tür offen, das war unser Ziel. Trotzdem ist es kein Ergebnis, bei dem man gefahrlos ins Rückspiel gehen kann.  Wir müssen in München noch einmal ein sehr gutes Spiel abliefern, um ins Viertelfinale einzuziehen. Die Erkenntnis ist: Man darf Bayern München nie unterschätzen.

... über die letzten Spiele der Bayern: "Die Mannschaft macht es in den letzten Monaten  gut. Von den letzten 14, 15 Spielen gab es nur eine Niederlage (1:3 in Leverkusen, d.R.). Die Mannschaft macht es seit November sehr gut, wir sind noch in allen drei Wettbewerben gut unterwegs. Alles ist möglich."

Meistgelesene Artikel
  • Nico Rosberg (r.) fuhr gemeinsam mit Michael Schumacher für Mercedes
    1
    Motorsport / Formel 1
    Schumacher bereitete Rosberg Angst
  • Toni Kroos findet die Ausbootung der Bayern-Stars aus sportlicher Sicht nachvollziehbar
    2
    Fußball / DFB-Team
    Kroos verteidigt Bundestrainer Löw
  • Fabian Schär verschluckte gegen Georgien seine Zunge
    3
    Fußball / EM-Qualifikation
    Schweiz-Star verschluckt Zunge
  • Martin Kind kämpft mit Hannover 96 derzeit gegen den Abstieg
    4
    Fußball / Bundesliga
    Kind-Gegner gewinnen Wahl deutlich
  • Harvey Catchings (r.) spielte in einem NBA-Spiel für zwei verschiedene Teams
    5
    US-Sport / NBA
    Das kurioseste Spiel der NBA-Historie

... über Niko Kovac: "Die Mannschaftsleistung war heute sehr gut. "Der Trainer hat die Mannschaft taktisch sehr gut eingestellt. Die Burschen haben es offensichtlich so umgesetzt, wie der Trainer es vorgegeben hat. Ich glaube, es war ein wichtiges Spiel für ihn. In der K.o.-Phase der Champions League kommen die großen Kracher, wo man auch als Trainer taktisch Einfluss nehmen kann. Die Mannschaft und er haben es heute gut bewältigt."

... worauf es im Rückspiel ankommt: "Nicht den Fehler zu machen, den wir 1981 gemacht haben. Da haben wir auch 0:0 im Hinspiel gespielt und dachten ‚the worst is behind‘ (das Schlimmste ist überstanden, d.R.) - und dann haben wir in München 1:1 gespielt. Also müssen wir im Rückspiel ein zweites sehr gutes Spiel hinlegen und sollten uns nicht auf ein Tor verlassen, was gefährlich sein kann. Liverpool ist eine tolle Mannschaft, muss man sagen, vor allem im Offensivbereich haben sie viel zu bieten."

... über die Reaktion der Spieler: "Es war keine Partystimmung in der Kabine. Es war eine zufriedene Stimmung, die Mannschaft weiß, dass sie noch ein schweres Spiel in München hat."

Manuel Neuer (Kapitän FC Bayern): "Wir haben gut zusammen verteidigt und standen sehr kompakt. Wir haben vorne auch die Null, das ist ein bisschen schade. Alle haben mitgemacht und gearbeitet, dadurch hat das eine oder andere Prozent vorne gefehlt. Die Ausgangslage ist nicht ganz so schlecht. Es hätte besser laufen können, aber das ist schon okay."

... zu Javi Martinez: "Das hat er schon in den letzten Jahren unter Beweis gestellt, dass er keinen Zweikampf verloren gibt. Chapeau vor seiner Leistung."

Niko Kovac (Trainer FC Bayern): "Ich finde, dass wir es klasse gemacht haben. Wir waren taktisch gut eingestellt und waren körperlich und mental präsent. Jeder war für den anderen da. Wenn wir eine gute Struktur in der Mannschaft haben, hat es auch eine Mannschaft wie Liverpool schwer, gegen uns ein Tor zu schießen. In diesem Stadion braucht man positiv Bekloppte. Wir haben unser Ziel erreicht und ein Unentschieden. Jetzt wollen wir zuhause alles klarmachen."

zur Diskrepanz zur Bundesliga: "Die Bundesliga ist wichtig, aber viele Spieler sehen die Champions League etwas größer und glänzender. Hier wirft man dann alles rein, das würde ich mir in der Bundesliga auch wünschen. Die Jungs haben das hinten klasse gemacht. Wir haben nicht viel zugelassen."

zur Aufstellung: "Ich habe Javi (Martinez, Anm. d. Red.) im Kopf gehabt und auch an Franck (Ribery) gedacht. In diesem Spiel braucht man Persönlichkeiten und Spieler, die so etwas schon erlebt haben. Javi hat am Ende versucht, ein bisschen Zeit zu schinden. Javi hat gute Werte, er kann gar keinen Krampf haben, das ist alles ein bisschen gespielt. Kingsley hat auch mal einen Krampf vorgespielt, das muss man tun, um bisschen Ruhe reinzubringen. Dafür haben sie die Erfahrung."

Bayern-Präsident Uli Hoeneß zu Gast im CHECK24 Doppelpass  - am 24. Februar ab 11 Uhr LIVE im TV auf SPORT1

Hasan Salihamidzic (Sportdirektor FC Bayern): "Jeder ist fünf bis zehn Prozent mehr konzentriert, wenn es in der Champions League losgeht. Das ist eine tolle Atmosphäre, das sind Karrierehighlights. Wir haben ein wirklich gutes Spiel gemacht. Die Jungs haben sich reingehauen und alles rausgehauen. Vielleicht hätten wir das ein oder andere Mal noch mehr nach vorne spielen können und die ein oder andere Chance mehr herausspielen können. In solchen Spielen wird jeder kleine Fehler bestraft. Das hat man auch in der ersten Halbzeit gesehen, als Liverpool ein, zwei gute Möglichkeiten hatte. Hinten raus haben wir das richtig cool rausgespielt. Da habe ich manchmal gedacht 'Wow die Jungs sind schon cool.' Wir müssen weiter konzentriert bleiben, denn jetzt geht es weiter - und es wird nochmal richtig heiß."

... zur Defensivleistung: "Martinez hat ein richtig gutes Spiel gemacht, Hummels hat es auch hervorragend gemacht. Es war insgesamt eine richtig gute Mannschaftsleistung, aber Martinez war hervorragend. Er hat ein paar Bälle abgefangen, die richtig gefährlich hätten werden können."

... zur Ausgangssituation: "Es ist erstmal gut, kein Tor zu kriegen, es wäre noch besser, eins zu schießen. Die Champions League ist aber kein Wunschkonzert - besonders gegen einen solchen Gegner. Wir sind zufrieden, aber nicht euphorisch. Wir werden uns im Rückspiel genauso konzentrieren müssen, werden genauso zu Werke gehen müssen. Wir werden versuchen unser Tor zu machen - aber wenn es 0:0 ausgeht, gibt es Elfmeterschießen."

Mats Hummels (FC Bayern): "Wir können zufrieden sein, was jeder einzelne gespielt hat. Der Plan des Trainers wurde gut umgesetzt. Wir wollten die Stärken des Gegners und das Stadion rausnehmen, das haben wir geschafft. Wir haben es geschafft, das Tempo der drei Stürmer einzudämmen. Nach München kommt keine Mannschaft so gern. Wir werden dort versuchen, so zu agieren wie heute plus ein bisschen mehr Torgefahr."

... zum Vergleich mit der Bundesliga: "Das ist ein anderer Fußball als in der Bundesliga. In der Bundesliga wollen wir den Ball und sind klarer Favorit. Das kann man nicht vergleichen, als wenn man in der Champions League auswärts bei einem Topklub antritt. Wir haben auf dem Platz immer Verbesserungspotenzial, aber die Situation ist nicht so verkehrt. Wir sind in der Liga so offen, weil wir den Ball haben und sehr offensiv stehen. Wenn wir auf allen Positionen die Disziplin haben, die wir heute hatten, ist es für jeden Verteidiger auf der Welt einfacher."

Jetzt Fanartikel von nationalen und internationalen Topteams kaufen - hier geht es zum Shop | ANZEIGE 

Javi Martinez: "Ich bin zufrieden mit meiner Leistung. Wir sind erst bei der Hälfte, es ist nicht vorbei. Ich möchte immer der Mannschaft helfen. Die Mannschaft braucht mich in schwierigen Momenten und ich bin auf der Bank immer bereit für Spiele wie heute oder für Einwechslungen."

Jürgen Klopp (Trainer FC Liverpool): "Vor dem Spiel gab es viel Ballyhoo, es wurde viel gequatscht. Am Ende ist das bei rausgekommen. Ich fand das 0:0 nicht so unwahrscheinlich, das ist ja auch kein Scheiß-Ergebnis. Das ist kein Traum-Ergebnis, aber es ist absolut in Ordnung. Damit können wir gut arbeiten. Wir haben uns viele gute Momente selbst kaputtgemacht und die letzten Bälle nicht angebracht." (SERVICE: Spielplan der Champions League)

zu Bayerns Leistung: "Ich habe weder Gnabry so gut verteidigen gesehen noch habe ich Alaba und Kimmich so diszipliniert und wenig in der Offensive gesehen. Der Respekt zwischen beiden Teams war groß. Wären die Bayern mit zwölf Punkten Vorsprung in der Liga angekommen, hätte es ein anderes Spiel gegeben. So waren sie super konzentriert und haben uns das Leben sehr schwer gemacht."

Joel Matip (FC Liverpool): "Es war von beiden Mannschaften kein Superspiel, aber auch kein superschlechtes. Die Münchner haben am Ende den Rhythmus ein bisschen gebrochen."