Hoffenheim - Donezk: Champions League LIVE im TV, Stream, Ticker- Die TSG 1899 Hoffenheim steht in der Champions League gegen Schachtar Donezk unter Druck
Die TSG 1899 Hoffenheim steht in der Champions League gegen Schachtar Donezk unter Druck © Getty Images

Die TSG Hoffenheim will in der Champions League gegen Schachtar Donezk endlich den ersten Sieg einfahren. Doch dafür muss die Defensive stabiler werden.

von SPORT1

Die TSG 1899 Hoffenheim ist in der Champions League gegen Schachtar Donezk unter Druck. (Champions League: TSG 1899 Hoffenheim - Schachtar Donezk, 21 Uhr im LIVETICKER)

Für die Elf von Julian Nagelsmann ist Verlieren verboten, denn bei einer Niederlage wären die Kraichgauer nur noch Tabellenvierter und selbst das Überwintern in der Europa League in Gefahr. Ein Einzug ins Achtelfinale ist derweil eher unrealistisch, denn auch bei einem Sieg gegen die Ukrainer bleibt die TSG Dritter und müsste im abschließenden Spiel gegen Manchester City punkten und auf die Konkurrenz schauen. (SERVICE: Tabelle der Champions League)

Nagelsmann sauer über Defensivverhalten

"Wir hatten in Lyon schon Endspiel-Stimmung, so wird es nun wieder sein. Wir wissen, dass wir mit einem Sieg im Europapokal überwintern, das war unser Minimalziel", erklärte 1899-Kapitän Kevin Vogt. "Wir sind extrem motiviert und haben im Hinspiel gesehen, dass wir uns gegen Donezk viele Chancen erspielen können – aber auch, welche offensive Power sie entwickeln können", warnte Vogt jedoch auch vor dem Gegner. Gegen die Ukrainer soll trotzdem der allererste Champions-League-Sieg überhaupt erreicht werden.

Am Wochenende verspielte die TSG in der Bundesliga allerdings ein 3:1 gegen Hertha BSC und musste sich mit einem Remis begnügen. Das hat Trainer Julian Nagelsmann überhaupt nicht gefallen. Vor allem die Gegentor-Flut ist ihm ein Dorn im Auge. "Die Haltung zur Defensive, die beginnt zwischen den Ohren", kritisierte Nagelsmann sein Team. 

ANZEIGE: Champions League LIVE bei DAZN - jetzt kostenlosen Probemonat sichern!

Nagelsmann will "Gier zeigen"

"Wir müssen unsere Gier, die wir in der Offensive zeigen, auch in der Rückwärtsbewegung beweisen", gab er die Marschrichtung vor. "Wir haben gegen Donezk ein gutes Spiel gemacht und hätten die Partie früher entscheiden können. Sie stehen genauso wie wir mit dem Rücken zur Wand und deswegen erwarte ich wieder einen offensiven Ansatz", analysierte er den Gegner.

Gegen die Ukrainer soll hinten die Null stehen. "Der Fokus muss darauf liegen, als Team besser zu verteidigen. Dass wir vorne die Qualität haben, haben wir oft genug gezeigt. Wir müssen es defensiv besser machen und alles dafür geben, keinen zu kassieren", sagte Abwehrspieler Ermin Bicakcic.

Die Aufstellungen:

Hoffenheim: Baumann - Nordveit, Vogt, Bicakcic - Kaderabek, Zuber, Demirbay, Kramaric, Schulz - Joelinton, Szalai
Donezk: Pjatow - Kryvtsov, Matviyenko, Khocholava, Ismaily - Kovalenko, Maycon, Stepanenko, Danchenko - Junior Moraes, Taison
Schiedsrichter: Ivan Kruzliak (Slowakei)

So können Sie TSG 1899 Hoffenheim - Schachtar Donezk LIVE verfolgen:

TV: Sky (Konferenz )
Livestream: DAZN (Einzelspiel), SkyGo (Konferenz)
Liveticker: SPORT1

Jetzt die SPORT1-App herunterladen! ©