FC Bayern 2019: So könnte der Kader der Zukunft aussehen
FC Bayern 2019: So könnte der Kader der Zukunft aussehen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Am 4. Spieltag der Champions League Gruppenphase trifft der FC Bayern München auf AEK Athen. Thomas Müller darf von Beginn an ran.

Anzeige

Erst Athen, dann Dortmund: Trainer Niko Kovac steht beim FC Bayern vor einer entscheidenden Woche.

Für Kovac beginnen mit dem Champions-League-Spiel am Mittwoch gegen AEK Athen (Champions League: FC Bayern München - AEK Athen ab 21 Uhr im LIVETICKER) entscheidende Tage beim FC Bayern.

Anzeige

Nach der vermeintlichen Pflichtaufgabe in der Champions League kommt es am Samstag zum absoluten Spitzenspiel in der Bundesliga gegen den aktuellen Spitzenreiter BVB. In der Champions-League-Tabelle liegt der FC Bayern mit 7 Punkten aus 3 Spielen derzeit auf Rang 2 hinter Ajax Amsterdam. AEK Athen liegt punktelos auf Rang 4. Das Hinspiel in Athen konnten die Münchner mit 0:2 für sich entscheiden. (SERVICE: Champions League Tabelle)

Bayern beginnt mit Müller

Im Rückspiel muss Kovac auf den angeschlagenen Arjen Robben verzichten, James Rodriguez, der ebenfalls fraglich war, hat es zumindest in den Kader geschafft, sitzt aber zunächst auf der Bank.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Stattdessen kehrt Thomas Müller in die Startelf zurück. Er wird neben Leon Goretzka im Mittelfeld-Zentrum vor Javi Martinez agieren. "Es gab Überlegungen, dass Thomas vielleicht als zweite Spitze beziehungsweise im 4-2-3-1 hinter Lewandowski agiert. Er spielt jetzt aber auf der Acht. Er geht ja von Haus aus immer mit in die Spitze und diese Freiheit wollten wir ihm auch geben. Ich bin mir sicher, dass er Lewy heute gut unterstützen wird, sagte Kovac vor der Partie bei Sky.

Die Innenverteidigung bilden Mats Hummels und Jerome Boateng, über die offensiven Außen sollen Franck Ribery und Serge Gnabry Robert Lewandowski mit Zuspielen füttern.

Die Aufstellungen:

FC Bayern München: Neuer - Kimmich, Boateng, Hummels, Alaba - Martinez - Gnabry, Müller, Goretzka, Ribery - Lewandowski
AEK Athen: Barkas - Bakakis, Lampropoulos, Tschygrynski, Cosic, Hult - Galanopoulos, Andre Simoes, Alef - Mantalos, Ponce
Schiedsrichter: Matej Jug

So können Sie FC Bayern - AEK Athen LIVE verfolgen:

TV: Sky (Konferenz & Einzelspiel)
Livestream: SkyGo (Konferenz & Einzelspiel)
Liveticker: SPORT1