© dpa
Lesedauer: 2 Minuten

Der FC Schalke 04 trifft am Mittwoch in der Champions League auf Lok Moskau - und Ex-Kapitän Benedikt Höwedes. Ein S04-Duo kehrt in die Startelf zurück.

Anzeige

Am 2. Spieltag der UEFA Champions League (SERVICE: Champions League Spielplan) ist der FC Schalke zu Gast beim russischen Verein Lokomotive Moskau.

Der Start in die Königsklasse verlief für die Schalker mit dem 1:1 gegen den FC Porto durchaus positiv, wenngleich der Ausgleichstreffer für den portugiesischen Spitzenverein aus einer strittigen Elfmeterentscheidung resultierte und für hitzige Gemüter aufseiten von Schalke sorgte.

Anzeige

Nach dem Erfolg gegen Mainz wollen die Schalker den kleinen Rückenwind jedoch in der Champions League nützen und gegen Lok Moskau ein positives Ergebnis erzielen. (Champions League: Lok Moskau - FC Schalke 04 ab 18.55 Uhr im LIVETICKERalles dazu ab 18.45 auch im Fantalk im TV auf SPORT1).

Wiedersehen mit Ex-Kapitän Höwedes

Das Wiedersehen mit Höwedes 508 Tage nach dessen letztem Auftritt für Königsblau überstrahlt das zweite Gruppenspiel der Gelsenkirchener am Mittwoch. "Gute Freunde kann niemand trennen", twitterte Höwedes damals mit Vorfreude. Gegen seinen Ex-Klub steht der Weltmeister von 2014 bei den Gastgebern in der Startelf. (SERVICE: Champions League Tabelle).

Schalke-Trainer Domenico Tedesco, der auf Amine Harit (Oberschenkelverletzung) und Alessandro Schöpf (Infekt) verzichten muss, setzt in seiner Startelf wieder auf Naldo und Sebastian Rudy, die beide zuletzt in der Bundesliga zweimal nur auf der Bank saßen. Im Sturm erhält Breel Embolo den Vorzug vor Guido Burgstaller.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

ANZEIGE: Jetzt das neue Trikot von FC Schalke 04 bestellen - hier geht's zum Shop

Franco Di Santo kehrt nach seiner Suspendierung in Folge eines Disputs mit Trainer Tedesco beim Spiel gegen den FC Bayern (0:2) zurück in den Schalker Kader.

Die Mannschaftsaufstellungen:

Lok Moskau: Guilherme - Ignatjew, Höwedes, Kwirkwelia, Idowu - Anton Mirantschuk, Fernandes, Krychowiak, Barinow, Al. Mirantschuk - Eder
FC Schalke 04: Fährmann - Sane, Naldo, McKennie - Caligiuri, Mendyl - Rudy, Mascarell - Uth, Konoplyanka - Embolo
Schiedsrichter: Anthony Taylor (England)

Champions League: So können Sie Lok Moskau - FC Schalke 04 LIVE verfolgen:

TV: Sky (Konferenz)
Livestream: Sky Go, DAZN
Liveticker: SPORT1