Champions League: Manchester United - Juventus Turin LIVE im TV, Stream, Ticker
Nach seiner Rotsperre ist Cristiano Ronaldo in der Königsklasse wieder spielberechtigt © Getty Images

Im Old Trafford Stadion kommt es zum Spitzenspiel des Spieltags gegen Juventus Turin - und einer emotionalen Rückkehr von Cristiano Ronaldo.

von SPORT1 , Sportinformationsdienst

Am dritten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase kehrt Cristiano Ronaldo mit Juventus Turin in jenes Stadion zurück, im dem er zum Weltstar wurde und von den Fans bis heute verehrt wird (Champions League: Manchester United - Juventus Turin ab 21 Uhr im LIVETICKERalles dazu ab 18.45 auch im Fantalk im TV auf SPORT1).

Nach seiner Rot-Sperre gegen die Young Boys Bern ist Ronaldo gegen Manchester United wieder spielberechtigt.

18 Jahre alt war Ronaldo, als er 2003 erstmals in Old Trafford auflief, noch heute hält er mehrere Klubrekorde. Seine 31 Saisontore 2007/08 zum Beispiel sind unerreicht. "Welcome home, Ronny" und "Viva Ronaldo" stand schon auf den Plakaten, als Ronaldo 2013 mit Real Madrid erstmals nach Manchester zurückgekehrt war. Ronaldo reagierte damals dankbar, klopfte sich beim Einlaufen auf die Brust - und schoss United aus dem Wettbewerb. Für seinen Lehrmeister Alex Ferguson war es das letzte Europapokalspiel.

Ronaldos Trainer hieß damals Jose Mourinho. Sein zweiter großer Mentor ist inzwischen Teammanager bei United und am Dienstag Ronaldos Gegner. "Cristiano ist noch immer ein Topspieler. Ich denke, dass er gerne nach Manchester zurückkommt. Als er mit Real hier war, hat er es jedenfalls genossen", sagt Mourinho über seinen Landsmann, weiß aber auch: "Mit seinem neuen Verein hat er einen Job zu erledigen."

Jener Job ist es, die Champions League zu gewinnen. Genau dafür zahlte Turin im Sommer stolze 112 Millionen Euro an Madrid. Mit Manchester war Ronaldo der Königsklassen-Triumph schon 2008 gelungen, später noch viermal mit Real. Bislang hat nur Clarence Seedorf mit drei verschiedenen Klubs den Henkelpott gewonnen. "Juventus hat Cristiano geholt, um die Champions League zu gewinnen. Die Meisterschaft haben sie schließlich auch ohne ihn geholt", sagt Mourinho.

Real Madrid gegen Pilsen unter Druck

Der Titelverteidiger und Ronaldos Ex-Verein Real Madrid steht gegen Viktoria Pilsen bereits unter Druck. (Champions League: Real Madrid - Viktoria Pilsen ab 21 Uhr im LIVETICKERalles dazu ab 18.45 auch im Fantalk im TV auf SPORT1). Nach der Niederlage gegen ZSKA Moskau und den enttäuschenden Auftritten in der Liga herrscht in Madrid aktuell Krisenstimmung.

Real-Coach Lopetegui, der erst im Sommer auf Erfolgscoach Zinedine Zidane gefolgt war, steht bei Real nach zuletzt vier Niederlagen aus fünf Spielen und einer anhaltenden Torflaute bereits stark in der Kritik. Gegen den tschechischen Verein aus Pilsen ist ein Sieg also Pflicht, um nicht noch tiefer in die Krise zu schlittern.

Die Dienstagsspiele der Champions League im Überblick (zum LIVETICKER):

Gruppe E
AEK Athen - FC Bayern München (18.55 Uhr)
Ajax Amsterdam - Benfica Lissabon (21 Uhr)

Gruppe F
TSG Hoffenheim - Olympique Lyon
Schachtjor Donezk - Manchester City (beide 21 Uhr)

Gruppe G
Real Madrid - Viktoria Pilsen
AS Roma - ZSKA Moskau (beide 21 Uhr)

Gruppe H
Young Boys Bern - FC Valencia (18.55 Uhr)
Manchester United - Juventus Turin (beide 21 Uhr)