Vor dem Champions-League-Start gegen den FC Porto standen Schalkes Trainer Domenico Tedesco und Keeper Ralf Fährmann Rede und Antwort. Die Pressekonferenz zum Nachlesen.

von SPORT1

Nach drei Bundesligaspieltagen steht der FC Schalke 04 vor seiner ersten Aufgabe in der Champions League. Gegner ist der FC Porto, der in der Veltins-Arena gastiert (Champions League: FC Schalke 04 - FC Porto am Di., ab 21 Uhr im LIVETICKER, alles dazu ab 20 Uhr auch im Fantalk im TV auf SPORT1).

Auf der Pressekonferenz vor der Partie verrät Trainer Domenico Tedesco, wie er die Pleitenserie beenden will. Mit dabei war auch Keeper Ralf Fährmann. Die Pressekonferenz zum Nachlesen.

+++ Das war's von der PK +++

Kurz und knackig verlief die Pressekonferenz vor dem Champions-League-Start gegen Porto. Morgen gilt es, das Gesagt umzusetzen!

+++ Wie kann man die negative Erlebnisse ausblenden? +++

Fährmann: Man geht in die Spielvorbereitung. Jeder brennt sowieso auf jede Aufgabe. So schauen wir von Woche zu Woche. Es ist im Leben so, dass man auch mal schwere Phasen hat. Trotzdem sind wir froh, dass wir jetzt so viele Spiele in so kurzer Zeit haben.

+++ Wie kommt Schalke aus der Krise? +++

Tedesco: Die Situation ist nicht schön, das ist einleuchtend. Das haben wir uns anders vorgestellt. Trotzdem gerät keiner in Panik. Wir nehmen die Situation an, wir hatten in Gladbach schon einige gute Szene. Die Mannschaft fühlt sich mit der Ausrichtung wohl. So möchten wir Schritt für Schritt wieder zurück zur alten Stärke. 

+++ Verletzte aus dem Gladbach-Spiel? +++

Tedesco: Es fehlen zum Glück nur die Langzeitverletzten. Alle sind fit, alle brennen auf ihren Einsatz.

+++ Es gibt keinen klaren Favoriten - eine Chance für alle? +++

Tedesco: Das werden wir sehen. Ich bin kein Freund, irgendwelche Prognosen abzugeben. Wir haben keine ganz großen Namen, das stimmt. Trotzdem hat Porto schon einen gewissen Stellenwert. Wir freuen uns auf diese ausgeglichene Gruppe.

+++ Wie sieht Fährman Porto-Keeper Casillas? +++

Fährmann: Er ist ein Vorbild, er hat den Fußball geprägt. Ich habe schon einmal gegen ihn gespielt, damals hatte er das Real-Trikot an. Wir werden wieder unsere Trikots tauschen.

+++ Wie sollen Stürmer in Szene gesetzt werden?

Tedesco: Von Gegner zu Gegner unterschiedlich. Wichtig ist, dass wir in Strafraumnähe kommen. In Abhängigkeit, wer von uns spielt, passen wir es an. Diejenigen, die die Entscheidungen treffen, sind die Innenverteidiger und die Sechser. Und natürlich die Stürmer, die die Bälle bekommen.

+++ Premierensaison für Tedesco: Aufgeregt? +++

Tedesco: Ich werde einen Anzug tragen, morgen ist ein Festtag. So viele Gedanken mache ich mir sonst nicht, ich freue mich einfach tierisch darauf. Es ist ein großes Privileg, ich werde versuchen, das zu genießen.

+++ Welche Erinnerungen an Schalke-Porto 2008? +++

Fährmann: Das was mich mit Porto verbindet, habe ich aus dieser Erinnerung. Manuel Neuer hatte eine Sternstunde. Jones hat den letzten Elfmeter verwandelt. Es war ein Moment voller Emotionen. Ich saß auf der Tribüne.

Im März 2008 schaltete Schalke den FC Porto im Viertelfinale der Champions League aus - vor allem dank eines überragenden Manuel Neuers. Am Ende stand es 4:1 nach Elfmeterschießen für die Knapen.

+++ Welche Schwächen hat Porto? +++

Tedesco: Wir haben sicher zwei, drei Schwächen erarbeitet. Wenn du so spielst wie Porto, hat das sein Preis. Aber wir werden sie sicher nicht verraten.

+++ Ist Porto der stärkste Gegner? +++

Tedesco: Porto ist in der Gruppe leicht favorisiert. Sie sind sehr kompakt, ähnlich wie Atletico Madrid. Zwei bullige Stürmer, sehr Box-präsent. Es ist eine Mannschaft, die für sich spricht, wir freuen uns darauf, gegen sie spielen zu dürfen.

+++ Kann man sich trotz der Pleitenserie freuen? +++

Tedesco: Nullkommanull ist da Negativität dabei, wir lassen uns nicht die Freude nehmen. Wir haben uns das letzte Saison erarbeitet.

Fährman: Ich freue mich riesig darauf, das haben wir uns erarbeitet. Es ist alles anders, von der Hymne bis zur Bandenwerbung. Wir wollen morgen ein positives Spiel bestreiten. 

+++ Tedesco und Fährmann sind da +++

Fast pünktlich geht es mit der PK los. 

+++ Los geht's um 15.30 Uhr +++

Trainer Domenico Tedesco und Keeper Ralf Fährmann stehen auf der Pressekonferenz vor dem Champions-League-Auftakt gegend en FC Porto Rede und Antwort.