Albian Ajeti erzielte in der vergangenen Saison 14 Tore für den FC Basel
Albian Ajeti erzielte in der vergangenen Saison 14 Tore für den FC Basel © Imago

Nach einem späten Tor von Albian Ajeti darf der FC Basel weiter vom Einzug in die 3. Qualifikationsrunde zur Champions League träumen. Malmö gewinnt auswärts.

Der FC Basel hat das Hinspiel der 2. Qualifikationsrunde zur Champions League bei PAOK Saloniki mit 1:2 verloren.

Nachdem die Griechen in der ersten Halbzeit durch einen Sonntagsschuss von Jose Alberto Canas (32.) in Führung gingen, passierte im zweiten Durchgang lange nichts. Kurz vor Spielende drehten die Hausherren noch einmal auf und erzielten das 2:0 durch Aleksandar Prijovic, der auch schon in der Schweiz spielte.

Ein Tor des ehemaligen Augsburgers Albian Ajeti in der 82. Minute verbesserte die Ausgangslage der Basler für das Rückspiel am 1. August enorm.

Rösler mit Mälmö auf Kurs 3. Runde

Der deutsche Trainer Uwe Rösler ist indes mit dem schwedischen Rekordmeister Malmö FF der Teilnahme an 3. Qualifikationsrunde bereits einen großen Schritt näher gekommen.

Die Mannschaft des 49-Jährigen gewann das Hinspiel bei CFR Cluj mit 1:0. Das entscheidende Tor erzielte Carlos Strandberg in der 45. Spielminute.

Die Hinspiel-Ergebnisse im Überblick:

FK Astana/Kasachstan - FC Midtjylland/Dänemark 2:1 (1:0)
CFR Cluj/Rumänien - Malmö FF/Schweden 0:1 (0:1)
PAOK Saloniki/Griechenland - FC Basel/Schweiz 2:1 (1:0)
Dinamo Zagreb/Kroatien - Hapoel Be’er Sheva/Israel 5:0 (2:0)
KF Shkendija/EJR Mazedonien - Sheriff Tiraspol/Moldau 1:0 (1:0)
FK Roter Stern Belgrad/Serbien - Suduva Marijampole/Litauen 3:0 (2:0)
Legia Warschau/Polen - Spartak Trnava/Slowakei 0:2 (0:1)