Zwei Bayern-Stars finden, dass ein hoher Sieg des FCB gerecht gewesen wäre. Toni Kroos antwortet. SPORT1 hat die Reaktionen zum Halbfinal-Kracher.

Der FC Bayern München hat im Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen Real Madrid eine bittere 1:2-Heimpleite einstecken müssen. (TICKER zum Nachlesen)

Die Chancen auf einen Einzug ins Finale in Kiew sind damit empfindlich gesunken.

SPORT1 hat die Stimmen der Protagonisten auf ZDF und Sky.

Jupp Heynckes (FC Bayern): "Wir haben Real zwei Tore geschenkt, durch eklatante Fehler. Dazu hatten wir eine Fülle von Torchancen. Wenn man die nicht nutzt, muss man sich nicht wundern, wenn man gegen Real verliert. Auf dem Niveau darf man in der Defensive nicht solche Fehler machen. Das ist sehr, sehr schade. Ich mache den Spielern aber keinen Vorwurf, sie haben großartig gekämpft, wir haben viele Chancen herausgespielt, aber sie nicht genutzt."

...über die vergebenen Chancen: "Heute passte der Abschluss nicht. Wir hatten nicht die Effizienz wie sonst."

...über die Verletzungen: "Bei Arjen hoffen wir, dass es nicht so schlimm ist. Jerome hat einen Stich verspürt. Da denke ich, dass er ausfallen wird."

...über die Ausgangslage: "Wir geben nicht auf. Wenn wir gegen eine Mannschaft wie Real Madrid, die zwei Mal die Champions League gewonnen hat, so viele Torchancen herausspielen, zeigt mir das auch, dass sie verwundbar ist."

Zinedine Zidane (Real Madrid): "Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis, aber wir hatten zu Beginn große Probleme den Ball hinten herauszubringen."

...über die Aufstellung: "Man muss immer harte Entscheidungen treffen, da kann es auch mal Bale und Asensio treffen."

...über die Ausgangslage vor dem Rückspiel: "Das Ergebnis bedeutet nichts. Bayern kann die Partie im Rückspiel noch drehen."

Thomas Müller (FC Bayern): "Wir haben uns keinen Gefallen getan, hätten ein viel besseres Ergebnis herausholen können. Aufs ganze Spiel war es zu naiv von uns. Wir haben es nicht geschafft, die Chancen konsequent zu Ende zu spielen. Summa summarum steht es 2:1 für Madrid. Wie sie das geschafft haben, bleibt ihre Sache. Ich musste mehrmals süffisant lachen, als es mit 1:1 in die Kabine ging."

Niklas Süle (FC Bayern): "Wir sind sehr enttäuscht, weil wir eigentlich die bessere Mannschaft waren. Wir haben die Chancen nicht genutzt und kriegen zwei Eier-Tore." 

(Frage: Ist das ein gerechtes Ergebnis?): "Wenn wir 5:2 gewinnen, darf sich Real nicht beschweren. Ich war die letzten Jahre noch nicht dabei, aber ich habe so ein schwaches Real nicht so oft in München gesehen. Wir müssen uns nur ankreiden, dass wir die Dinger nicht reinmachen."

Joshua Kimmich (FC Bayern): "Ich habe Real zwei Mal gefährlich vor unserem Tor gesehen - und sie schießen zwei Tore. Wir hatten so viele Riesenchancen, die hatten wir nicht mal in Hannover."

(Frage: Ist für das Rückspiel noch alles drin?): "Die Frage können Sie sich selbst beantworten. Real hat auswärts 2:1 gewonnen"

...über Süles Aussage, dass ein 5:2 auch gerecht gewesen wäre: "Ich würde sagen 7:2."

Sergio Ramos (Real Madrid): "Wir waren solide und haben vor allem sehr gut verteidigt. Bayern ist eine sehr starke Mannschaft. Für das Rückspiel sind wir jetzt leicht favorisiert. Aber das wird noch sehr schwer. Wir müssen weiter so effektiv spielen und dann werden wir wieder ins Finale kommen. Die Leute wollen, dass wir 3:0 auswärts gewinnen, aber ich bin auch mit dem 2:1 zufrieden."

Toni Kroos (Real Madrid): "Das war eine durchschnittliche Leistung von uns. Das muss man so sagen. Bayern hat uns vor eine große Aufgabe gestellt. Das 1:0 fiel in einer Phase, in der wir Oberwasser bekommen haben. Unser 1:1 fiel aber auch aus dem Nichts."

...über die Ausgangsposition fürs Rückspiel: "Letztes Jahr hatten wir das gleiche Ergebnis. Dann wurde es zu Hause noch mal richtig eng."

...über die Kommentare, ein hoher Bayern-Sieg wäre gerecht gewesen: "Was soll ich dazu sagen? Bayern hatte Möglichkeiten, mehr als ein Tor zu machen, das stimmt. Wir hatten am Ende aber auch noch die Chance auf das 3:1. Das wäre zugegebenermaßen etwas zu viel gewesen. Es gehört am Ende trotzdem dazu, die Tore zu machen. Bayern hat natürlich ein gutes Spiel gemacht. Wir haben in Phasen Antworten darauf gefunden. Nicht zu jeder Zeit, sonst hätten sie nicht so viele Torchancen gehabt."

Hasan Salihamidzic (Sportdirektor FC Bayern): "In der ersten Halbzeit hatten wir drei, vier richtig gute Chancen. Hermann Gerland hat neben mir eine ganze Seite vollgeschrieben. In der zweiten Halbzeit hatten wir auch wieder drei, vier Chancen und sie haben ausgenutzt, was wir vorgelegt haben. Wir müssen mehr Tore machen."

...über die Aussichten für das Rückspiel: "Wir geben nie auf und wollen dort gewinnen."

...über die Verletzungen: "Arjen Robben und Jerome Boateng haben beide irgendwas Muskuläres. Robben war topfit vor dem Spiel. Javi Martinez hat einen Schlag auf den Kopf bekommen. Bitter, dass wir drei verletzte Spieler haben. Aber wir müssen morgen abwarten, was herauskommt."

-----

Lesen Sie auch:

Bayern vor dem Aus gegen Real
Schock! Lange Pause für Boateng

Weiterlesen