Paris Saint-Germain hat den Tor-Rekord von Borussia Dortmund in der Champions-League-Vorrunde gebrochen
Paris Saint-Germain hat den Tor-Rekord von Borussia Dortmund in der Champions-League-Vorrunde gebrochen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Paris Saint-Germain macht in der Königsklasse Kleinholz aus seinen Gegnern. Ist PSG damit auch der große Titelfavorit? Machen Sie mit bei der SPORT1-Umfrage!

Anzeige

Mit seinem Weltklasse-Trio Neymar, Kylian Mbappe und Edinson Cavani hat sich Paris Saint-Germain bislang durch die Gruppenphase der Champions League geschossen.

Nach dem 7:1-Kantersieg gegen Celtic Glasgow haben die Franzosen mit 24 Treffern bereits jetzt den Torrekord von Borussia Dortmund (21) aus der vorherigen Saison gebrochen - und sogar noch das Auswärtsspiel beim FC Bayern in der Hinterhand.

Anzeige

Spätestens jetzt dürfte der schwerreiche Scheich-Klub einer der Top-Favoriten auf den Titel sein. Oder geht PSG in der K.o.-Phase wieder die Luft aus - so, wie in der vergangenen Spielzeit, als man nach einem 4:0-Hinspielsieg gegen Barcelona noch spektakulär scheiterte?

Neben Paris scheinen derzeit vor allem Manchester City und der FC Barcelona die besten Karten zu haben. Allerdings wird die Form erst im kommenden Frühjahr über Wohl und Wehe entscheiden, so dass sich auch Teams wie der FC Bayern oder Titelverteidiger Real Madrid Chancen ausrechnen dürfen.

Was glauben Sie, wer wird am Ende den Henkelpokal nach oben recken? Machen Sie mit bei der großen SPORT1-Umfrage!