Paris Saint-Germain hat den Tor-Rekord von Borussia Dortmund in der Champions-League-Vorrunde gebrochen
Paris Saint-Germain hat den Tor-Rekord von Borussia Dortmund in der Champions-League-Vorrunde gebrochen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Franzosen haben schon nach dem fünften Spieltag so viele Treffer auf dem Konto wie nie ein Team zuvor. Borussia Dortmund ist damit seine Bestmarke los.

Anzeige

Paris Saint-Germain hat den Torrekord von Borussia Dortmund in der Vorrunde der Champions League gebrochen.

Mit Marco Verrattis Treffer zum 5:1 beim 7:1-Schützenfest gegen Celtic Glasgow gelang den Franzosen in der 75. Minute bereits der 22. Treffer in der Gruppenphase der Königsklasse. Bisheriger Rekordhalter war Borussia Dortmund. Der BVB war in der vorigen Champions-League-Saison auf 21 Treffer in der Gruppenphase gekommen.

Anzeige

Nach dem frühen Rückstand durch Moussa Dembele (1.) startete die Offensive der Pariser um das Trio Neymar, Kylian Mbappe und Edinson Cavani einen wahren Sturmlauf, der im Rekord mit letztendlich 24 Treffern mündete. Und ein weiterer Gruppenspieltag steht ja noch aus.