Lesedauer: 7 Minuten

Trainer Jupp Heynckes erklärt vor dem Champions-League-Spiel gegen Celtic seinen Plan mit Bayern. Jerome Boateng spricht über Wechsel-Gedanken.

Anzeige

Jupp Heynckes steht vor seiner Rückkehr in die Königsklasse. Am kommenden Mittwoch muss er mit dem FC Bayern gegen Celtic Glasgow ran (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER). 

Zuvor stellte sich der neue Bayern-Coach auf der Pressekonferenz in München den Fragen der Journalisten und sprach über seine Pläne mit dem FCB. Dabei kündigte er eine harte Linie an.

Anzeige

Auch Weltmeister Jerome Boateng nahm Platz auf dem Podium und erklärte, warum er vor Saisonbeginn mit einem Weggang vom FC Bayern geliebäugelt hatte.

Die Pressekonferenz zum Nachlesen.

+++ Heynckes über Druck nach PSG-Pleite +++

"Wiedergutmachung ist immer so eine Floskel. Es ist immer schon einmal vorgekommen, dass man ein Spiel in der Gruppenphase verloren hat. Ich denke, man muss die Ambitionen haben, dass man sich für die nächste Runde qualifiziert. Der FC Bayern hat immer Druck und ich denke, dass ich und die Mannschaft genug Erfahrung haben, um damit umzugehen."

+++ Heynckes über klare Favoriten in der Gruppe +++

"Es ist natürlich so, dass man nicht den Fehler machen darf, eine Mannschaft zu unterschätzen. Celtic ist sechsmal hintereinander Meister geworden. Sie haben im letzten Jahr zweimal Unentschieden gegen Borussia Mönchengladbach und Manchester City gespielt. Daran sieht man, dass das eine wettbewerbsfähige Mannschaft ist. Man sollte erst einmal die Spiele absolvieren, bevor man abrechnet. Wir sind erfahren. Bayern hat eine große Historie in der Champions League und wir wollen uns natürlich für das Achtelfinale qualifizieren."

+++ Heynckes über letztes Champions-League-Spiel +++

"Ich habe mir nie mehr alte Spiele angeschaut, ob mit Real gegen Juventus oder mit Bayern gegen Dortmund. Ich lebe in der Gegenwart und muss sagen: Natürlich ist das ein Wettbewerb, der prickelnd ist und eine besondere Bedeutung hat. Das Niveau ist gigantisch. Der FC Bayern hat große Ambitionen in diesem Wettbewerb, meine Mannschaft und ich natürlich auch."

+++ Heynckes zu Calmunds Kritik an Bayerns Offensive +++

"Wissen Sie, warum ich nie Experte im Fernsehen geworden bin? Damit ich nicht solche Aussagen machen musste. Jeder hat seine Meinung zum Fußballgeschehen und es ist natürlich so, dass wir durch den Ausfall von Franck Ribery geschwächt sind. Aber wir haben fünf oder sechs offensive Spieler und Thomas Müller nimmt ja jetzt wieder Fahrt auf. Damit haben wir dann zwei Alternativen zu Robben und Coman. Aber es ist schon richtig, dass Real Madrid größere Offensivqualtäten hat, bei Barcelona sehe ich das aber nicht so. Ich hoffe einfach, dass wir von weiterem Verletzungspech verschont bleiben."

+++ Heynckes über Operation der Frau +++

"Ich habe vorhin mit meiner Frau telefoniert. Die OP ist sehr gut verlaufen. Sie ist gerade aus der Operation erwacht und hat keine Schmerzen. Das ist sehr erfreulich. Und Cando geht es gut."

+++ Heynckes über harte Linie im Training +++

"Es muss ein gegenseitiger Respekt da sein. Das eine ist das Verhältnis Trainer-Mannschaft und umgekehrt - das andere ist die Arbeit auf dem Trainingsplatz und da bin ich sehr fordernd, in allen Bereichen. Da müssen sich die Spieler wieder daran gewöhnen. So habe ich zuletzt gearbeitet und so arbeite ich auch jetzt. Ich denke, die Kleinigkeiten machen aus, ob man Erfolg oder Misserfolg hat. Disiziplin gehört zum Leben, zur Arbeit und Trainingsinhalte müssen so umgesetzt werden, dass man vorankommt. Das wissen die Spieler, die mit mir gearbeitet und die Neuen merken es schon. Ich muss sagen, mir macht es jetzt wieder richtig Spaß zu arbeiten. Es ist eine Frage der Zeit, bis wir wieder richtig gut spielen werden."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Heynckes über Verletzung von Martinez +++

"Wir sind davon ausgegangen, dass es eine begrenzte Zeit ist. Robert Lewandowski hatte eine ähnliche Verletzung und hat nach zehn Tagen wieder gespielt. Ich bin kein Freund, verletzte Spieler einzusetzen, da sie a) nicht ihre Leistungen bringen und b) die Verletzungsgefahr zu groß ist. Daher habe ich mit dem Arzt vereinbart, dass er die nächsten zwei Spiele nicht eingesetzt wird und dann schauen wir, wie es ihm geht und ob er noch Schmerzen hat."

+++ Heynckes über Boateng +++

"Er hat das Pech gehabt, diverse Verletzungen zu haben - und ist auch länger geworden. Wenn man ihn sieht, ein großgewachsener, kompakter Innenverteidiger. Wenn man dann zwei, drei Monate ausfällst, brauchst du lange, um deine alte Form wieder zu erreichen. Mental war vielleicht das Problem, dass er unzufrieden war, weil er nicht so ganz anerkannt wurde. In meinem letzten Jahr hier hat er großartig gespielt. Jerome ist sehr bemüht im Training, trainiert intensiv, hat aber sicher noch Fitnessrückstand. Aber das wird die Zeit bringen und ich denke, dass er sich immer besser fühlt."

+++ Heynckes über Martinez +++

"Es ist schade, dass er ausfällt. Er hat am Samstag eine gute Leistung gebracht. Aber das passiert in einer Saison immer wieder. Wir haben einen guten Kader und ich denke, dass wir das im Mittelfeld kompensieren können."

+++ Heynckes: "Wollen an Samstag anknüpfen" +++

"Der FC Bayern hat große Ambitionen in dem Wettbewerb und deshalb wäre es gut, wenn wir an die Leistung vom Samstag anknüpfen könnten, uns in dem einen oder anderen Bereich verbessern. Wir haben das Spiel am Samstag teils sehr kritisch analysiert, aber das ist Kritik auf hohem Niveau. Wir bereiten uns so optimal wie möglich vor. Die Mannschaft ist hochmotiviert, wir haben auch Trainingsreize gesetzt. Die Spieler haben sich sehr gut präsentiert. Aber wir wissen, dass Celtic eine sehr kampfstarke und aggressive Mannschaft ist."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Boateng über Wechsel-Gedanken +++

"Es ist ganz normal, dass man sich Gedanken macht. Ich wollte wissen, wie meine Situation im Verein ist, wie mich der Verein und der Trainer sehen. Ich mich aber entschlossen, hier zu bleiben. Ich habe eine super Zeit bei Bayern. Da will ich nicht sofort nach einer schlechten Zeit wegrennen."

+++ Boateng über Gegner Glasgow +++

"Das Wichtigste ist unser Spiel. Die haben schnelle und gute Spieler. Aber wir werden versuchen direkt offensiv ranzugehen und gleich ein Tor zu machen."

+++ Boateng über seine Gesundheit +++

"Ich fühle mich gut. Das Wichtigste ist jetzt, gesund zu bleiben. Ich freue mich riesig über jede Sekunde, die ich auf dem Platz stehen darf. Man vermisst es, wenn man nicht auf dem Platz steht. Der Trainer schenkt mir sehr viel Vertrauen. Jeder Spieler versucht, das mit guter Leistung zurückzuzahlen."

+++ Boateng: "Heynckes hat Fingerspitzengefühl" +++

"In unserem Job gehört es dazu, nicht erst von dem Trainer motiviert werden zu müssen, gute Leistungen zu bringen. Aber klar, ist jeder Trainer anders. Man sieht ja, wie wir jetzt trainieren. Die Mannschaft hat jetzt wieder Spaß am Fußball. Der Trainer hat viel Fingerspitzengefühl."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Boateng: Erst einmal wenig Rotationen +++

"Es ist nicht einfach. Wir hatten nur ein paar Tage mit dem neuen Trainer. Da ist es klar, dass wir uns als Mannschaft finden wollen mit einer neuen taktischen Ausrichtung. Da ist es klar, dass wir erst einmal nicht jedes Spiel durchwechseln werden."

+++ Boateng über Druck nach PSG-Pleiten +++

"Der Druck ist immer da bei uns, aber natürlich ist es morgen besonders wichtig. Nach einer Niederlage in der Champions League wollen wir das mit einem Sieg beantworten."