© twitter.com/SergioRamos
Lesedauer: 2 Minuten

Nach der Pokalübergabe auf dem Platz bekommt Real Madrid prominenten Besuch in der Kabine. Kapitän Sergio Ramos wird bei der Dopingkontrolle überrascht.

Anzeige

Real Madrid hat dem Triumph in der Champions League (4:1 gegen Juventus Turin) eine lange Siegesnacht folgen lassen.

Bereits in der Kabine gab es prominenten Besuch: Der frühere spanische König Juan Carlos besuchte die Real-Stars und posierte mit dem Henkelpott in der Kabine der Königlichen.

Anzeige

Der Kapitän jedoch fehlte auf dem Foto: Sergio Ramos musste nach der Partie zur Dopingprobe - und wurde dabei von Juan Carlos besucht.

"Ich habe wirklich viele Glückwünsche bekommen. Vielen Dank, dass Sie zur Dopingkontrolle gekommen sind, um mich zu begrüßen, Majestät", twitterte Ramos hinterher und machte spontan ein Selfie mit dem König. Zudem soll ihm Juan Carlos verraten haben, dass auch er ein "Madridista" sei.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Matchwinner Cristiano Ronaldo traf in den Katakomben des Millenium Stadiums von Cardiff mit Sohn Cristiano Junior auf Sir Alex Ferguson - und begrüßte ihn erfürchtig mit "Boss". Bei Manchester United hatte der legendäre Trainer den jungen Ronaldo zu einem Topstar geformt.

Nach einer langen Feiernacht geht die Party am Sonntag in Madrid weiter: Auf einer Parade durch die spanische Hauptstadt soll der Henkelpott auf dem berühmten Cibeles-Brunnen gezeigt werden. Schon die Meisterschaft vor zwei Wochen wurde am Brunnen gefeiert.