Juventus v Real Madrid - UEFA Champions League Final
Juventus v Real Madrid - UEFA Champions League Final © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Toni Kroos gewinnt als erster Deutscher drei Mal die Champions League. Zu Rekordhalter Francisco Gento fehlen ihm noch drei weitere Siege.

Anzeige

Toni Kroos hat als erster Deutscher zum dritten Mal die Champions League gewonnen.

Vor dem 4:1-Triumph im Finale gegen Juventus Turin hatte der deutsche Nationalspieler bereits 2016 mit den Königlichen und 2013 mit dem FC Bayern die Königsklasse geholt – wobei er beim Erfolg der Münchner verletzt zuschauen musste.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Insgesamt neunter Deutscher mit drei Siegen

Insgesamt ist Kroos der neunte Deutsche, der dreimal im Europacup der Landesmeister triumphierte. Bei allen drei Titeln des FC Bayern von 1974 bis 1976 waren Franz Beckenbauer, Sepp Maier, Gerd Müller, Katsche Schwarzenbeck, Uli Hoeneß, Jupp Kapellmann und Franz Roth dabei.

Außerdem gewann Horst Blankenburg von 1971 bis 1973 dreimal mit Ajax Amsterdam den Henkelpott.

Weitere Deutsche neben Kroos und Blankenburg, die mit einem ausländischen Klub die Königsklasse gewannen, sind Karl-Heinz Schnellinger (AC Mailand/1969) Rudi Völler (Olympique Marseille/1993), Bodo Illgner (Real Madrid/1998), Dietmar Hamann (FC Liverpool/2005), Sami Khedira (Real Madrid/2014) und Marc-André ter Stegen (FC Barcelona/2015). 

"Ich bin unfassbar glücklich, dass es funktioniert hat, diesen Titel zu verteidigen. Diesen Titel einmal zu gewinnen ist unglaublich, ihn zu verteidigen ist Wahnsinn“, sagte Kroos nach dem Spiel.

Gento holte sechs Titel mit Real

Erfolgreichster Spieler der Geschichte des Wettbewerbs ist weiterhin Francisco Gento von Real Madrid mit sechs Siegen (1956 bis 1960 und 1966) gefolgt von Alfredo di Stefano (Real) sowie Paolo Maldini und Alessandro Costacurta (beide AC Mailand) mit jeweils fünf Titeln.

Dahinter folgen sechs Spieler, die viermal den Europacup der Landesmeister gewannen, darunter seit Samstag auch Cristiano Ronaldo (2008 mit Manchester United, 2014, 2016, 2017 mit Real).