Juventus v Real Madrid - UEFA Champions League Final
Marcelo streift nach dem Schlusspfiff ein weißes über sein lilanes Trikot © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Cardiff - Alle haben sich gewundert: Das Finale spielt Real in lila Trikots, bei der Siegerehrung tragen die Königlichen dann aber die weißen Exemplare - wohl auf Wunsch von oben.

Anzeige

Es war eine der Kuriositäten beim Champions-League-Finale: Real Madrid lief zum Endspiel gegen Juventus Turin in Cardiff komplett in lila Montur auf, stand damit auch 90 Minuten auf dem Platz - und trug zur Sieger-Zeremonie plötzlich weiße Trikots, zur großen Verwunderung vieler Zuschauer.

Jetzt wurde der Grund für den merkwürdigen Trikot-Wechsel bekannt: Der Gewinner des Finals soll nämlich auf ausdrücklichen Wunsch der UEFA in seinem jeweiligen Heimtrikot zur Siegerehrung erscheinen.

Anzeige

Und das ist bei den Königlichen eben weiß. Deswegen mussten die Spieler nach Abpfiff das weiße über das lila Trikot streifen.

Europas Fußballverband hatte das "Heimrecht" beim Endspiel in Cardiff an Juventus Turin vergeben, die somit in ihren schwarz-weißen Heimtrikots aufliefen, wodurch Real gezwungen war, auf ein andersfarbiges Trikot auszuweichen.