Die Platzierung von Toni Kroos beim Ballon d'Or 2017 steht schon fest
Die Platzierung von Toni Kroos beim Ballon d'Or 2017 steht schon fest © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Vor dem Champions-League-Finale gegen Juventus Turin spricht Pedrag Mijatovic über zwei Real-Profis und erzählt seine kuriose Geschichte vom Finale 1998.

Anzeige

Vor dem Champions-League-Finale zwischen Real Madrid und Juventus Turin (Sa., ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) hat Real-Legende und Ex-Sportdirektor Pedrag Mijatovic über Toni Kroos, Cristiano Ronaldo und seine eigene, kuriose Geschichte, beim Finale 1998 gesprochen.

Bei Toni Kroos gerät der ehemalige Real-Profi ins Schwärmen. "Kroos ist taktisch sehr gut, technisch perfekt, mit einem wahnsinnigen Orientierungssinn gesegnet und verliert nie die Geduld", sagte Mijatovic der Süddeutschen Zeitung: "Er weiß, wann das Spiel eine Pause braucht. Und er hat auch noch einen Zug zum Tor. Ein großartiger Spieler."

Anzeige

Gemeinsam mit Luka Modric bildet Kroos bei den Königlichen das zentrale Mittelfeld. "Sie verstehen sich perfekt. Sie sind wie zwei Kolben eines Motors", adelte Mijatovic das königliche Spielmacher-Duo.

Ronaldo "eine Bestie"

Doch der alles überstrahlende Spieler bei den Madrilenen ist für den ehemaligen Sportdirektor Cristiano Ronaldo: "Er ist eine Bestie. Ich wusste, dass er triumphieren würde, aber 50 Tore in einer Saison, das hat selbst mich überrascht. Es ist ein Privileg ihn zu haben. (…) Wenn Ronaldo einst nicht mehr spielen sollte, werden wir uns jeden Tag an ihn erinnern und weinen."

Mijatovic hat als Spieler 1998 mit Real den Titel in der Königsklasse geholt und dabei auch noch den entscheidenden Siegtreffer erzielt. Doch fast wäre es nicht dazu gekommen. "48 Stunden vor dem Anpfiff haben wir Sprungtraining gemacht und als ich landete, machte die Wade: 'Pic.'"

Drohung an Physio

Doch der Montenegriner wollte unbedingt im Finale dabei sein und bedrohte dafür sogar den Physiotherapeuten:"'Pedro' (Chueca, Anm. d. Red.) habe ich gesagt, 'das ist hier eine ernste Sache. Ein Finale. Wenn jemand erfährt, dass meine Wade zwickt, bringe ich dich um' Und Pedro dachte: 'Dieser verrückte Montenegriner, der macht das, der bringt mich wirklich um' Also hielt er dicht."

Und Mijatovic erzielte in der 66. Spielminute des Finales von 1998 gegen Juventus Turin den Siegtreffer für die Königlichen.