FBL-EUR-C1-ATLETICO-BARCELONA
FBL-EUR-C1-ATLETICO-BARCELONA © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Nicola Rizzoli sorgt beim Spiel zwischen Atletico Madrid und Barca für ein Kuriosum: Der italienische Schiedsrichter beendet die erste Hälfte nach weniger als 45 Minuten.

Anzeige

Der italienische Schiedsrichter Nicola Rizzoli hat beim Viertelfinal-Rückspiel der Champions League zwischen Atletico Madrid und dem FC Barcelona für ein Kuriosum gesorgt.

Laut Fernsehanzeige pfiff der 44-Jährige 13 Sekunden zu früh zur Pause - und auch im Stadion war deutliche Verwunderung über den Zeitpunkt des Halbzeitpfiffs zu spüren.

Anzeige

Mehrere Twitter-Nutzer hielten bildlich fest, wie die Mannschaften deutlich vor der 45-Minuten-Marke den Platz verließen, einer von ihnen fragte mit einem Hauch von Ironie: "Trägt Rizzoli eine Schweizer Uhr?"

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Insbesondere die Barca-Spieler beschwerten sich mit Nachdruck bei Rizzoli, zumal die Gäste nach einer Balleroberung im Mittelfeld gerade im Begriff waren, einen Konter Richtung Atletico-Strafraum zu starten.

So aber gab es keine weitere Chance für die Katalanen - und es blieb nach (nicht ganz) 45 Minuten bei der 1:0-Führung für Atletico nach Tor von Antoine Griezmann in der 36. Minute.