FC Bayern Muenchen v Borussia Dortmund - Bundesliga
FC Bayern Muenchen v Borussia Dortmund - Bundesliga © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Fans des FC Bayern wollen die Anfangsphase des Champions-League-Spiels beim FC Arsenal aufgrund der hohen Ticketpreise boykottieren. Arsene Wenger will schlichten.

Anzeige

Die Fans des FC Bayern haben für das Champions-League-Spiel beim FC Arsenal (Di., ab 20.15 Uhr im LIVETICKER) einen Protest angekündigt.

Weil die Tickets für Gästefans umgerechnet 84 Euro kosten, wollen die Anhänger das Emirates Stadium in den ersten fünf Minuten des Spiels nicht betreten.

Anzeige

Auf ihrer Facebook-Seite bemängelte "FC Bayern Worldwide", dass sie für die Tickets mehr als 100 Euro ausgeben müssen, wenn man die Kosten für Gebühren und den Postweg hinzurechnet.

Wenn du hier klickst, siehst du Facebook-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Facebook dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Zuvor hatte eine Analyse der BBC ergeben, dass der FC Arsenal unter anderem die teuersten Dauerkarten der Premier League verkauft.

"Es gibt Bemühungen, Preissteigerungen einzudämmen und in sieben der letzten zehn Jahre wurden die Ticketpreise nicht erhöht", erklärte Arsenal-Trainer Arsene Wenger am Donnerstag. "Wir haben den Willen, die Tickets erschwinglich zu machen."