Lesedauer: 2 Minuten

Dortmund - Durch die Verletzung von Marwin Hitz rückt der eigentlich degradierte Roman Bürki wieder ins BVB-Tor - und muss jetzt für Pokalsieg und Champions League liefern.

Anzeige

Und plötzlich wird er wieder wichtig für den BVB.

Roman Bürki ist zurück im Dortmunder Kasten und wird am Donnerstag der Pokal-Torwart für das Finale in Berlin gegen Leipzig sein. (DFB-Pokal: RB Leipzig - Borussia Dortmund, ab 20.45 Uhr im LIVETICKER)

Anzeige

"Wir haben mit ihm einen Top-Torwart, keine Frage, und er will mit der Mannschaft um jeden Preis diesen Pokal holen", sagt Lizenzspielerchef Sebastian Kehl zu SPORT1. (BERICHT: Saison-Aus! BVB-Keeper verpasst nicht nur Pokal-Finale)

Alle Video-Highlights des DFB-Pokals in der SPORT1-Mediathek und in der SPORT1 App 

Wieder Bürki statt Hitz im BVB-Tor

Roman Bürki hatte zuletzt seinen Stammplatz im Tor an Marwin Hitz verloren. Bei der Pokal-Generalprobe gegen Leipzig (3:2) am Samstag wurde die frühere Nummer 1 zur Pause für den verletzten Hitz eingewechselt.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / DFB-Team
    1
    Fussball / DFB-Team
    Sané ausgepfiffen - wie reagiert er?
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Bayern startet mit Klassiker
  • Fussball / Regionalliga Bayern
    3
    Fussball / Regionalliga Bayern
    Erster Cheftrainerjob für Wagner
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Chelsea? Bayern? So plant Werner
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Dominator Verstappen sarkastisch

Der 33 Jahre alte Hitz rasselte mit Teamkollege Manuel Akanji zusammen und zog sich einen Kapselriss im rechten Knie zu. Er fällt für den Rest der Saison aus.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Dortmund sucht Keeper - Bürki soll gehen

Nun schlägt die Stunde von Bürki. Ausgerechnet der Mann, der beim BVB auf dem Abstellgleis steht. (Spielplan und Ergebnisse des DFB-Pokals)

Bürki ist ein Verkaufskandidat für den Sommer und auf Vereinssuche. Findet die langjährige Nummer 1 einen neuen Klub, wird der BVB auf dem Transfermarkt aktiv. Stuttgart-Keeper Gregor Kobel ist der Dortmunder Wunschkandidat.

"Es ist sicher keine einfache Phase für Roman", sagt Kehl: "Er ist aber ein Top-Sportsmann, der sehr professionell mit der Situation umgeht, die Woche top trainiert hat und auch gegen Leipzig sofort zur Stelle war."

Abschied mit Happy End?

Am Donnerstag könnte Bürki, der in der Vergangenheit trotz einiger Wackler seine Top-Klasse mehrfach unter Beweis gestellt hat, seinen zweiten Titel mit dem BVB feiern. 2017 holte er mit den Schwarzgelben bereits den Pott.

Es könnte also ein Abschied mit Happy End werden.

EM-Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden