Lesedauer: 3 Minuten

Ridle Baku stehen als Senkrechtstarter im Sommer viele Türen offen. Olympia-Teilnahme, U21-EM oder die EM mit dem DFB-Team? Bei SPORT1 erklärt er seinen Plan.

Anzeige

Ridle Baku ist einer der Senkrechtstarter der aktuellen Saison. 

Dank der sechs Treffer und fünf Vorlagen des 23-Jährigen steht der VfL Wolfsburg auf Rang drei in der Bundesliga. (Bundesliga-Spielplan)

Anzeige

Split It! als Podcast - die neue Folge jetzt bei SPORT1 hören

Baku hat sich durch seine starken Leistungen ebenfalls alle Türen für den Turnier-Sommer geöffnet.

Baku will beim A-Team spielen

Der frühere Mainzer ist ein Kandidat für die EM der A-Nationalmannschaft, könnte bei der U21-EM weiterhin auflaufen oder bei Olympia mitwirken. (U21-EM: Ergebnisse und Spielplan)

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Köln gibt neuen Trainer bekannt
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Hummels spricht über seine BVB-Zukunft
  • Fußball / Serie A
    3
    Fußball / Serie A
    "Personalisierter" Ferrari für Ronaldo
  • Fussball / DFB-Team
    4
    Fussball / DFB-Team
    Hat Löw Müller schon kontaktiert?
  • Fußball / DFB-Pokal
    5
    Fußball / DFB-Pokal
    BVB äußert Forderung an Fans

Im SPORT1 Instagram-Format "Split It!" erklärt der Durchstarter nun seinen Plan. "Ich hoffe, die EM mit der A-Nationalmannschaft spielen zu können. Das wäre ein Traum, der in Erfüllung gehen würde. Ich mache mich da aber nicht verrückt. Man muss durch Leistung im Verein auf sich aufmerksam machen. Wenn das gegeben ist, dann kann man ein bisschen drumherum schauen und sich Gedanken machen", verriet er. (Alle Folgen von Split It! zum Nachhören)

Baku würde sogar mit einer Nebenrolle bei der EM der Großen leben können und lieber bei Joachim Löw ein Bankdrücker sein als bei der U21 als Leistungsträger zu glänzen. "Also für mich persönlich ist es so, dass ich mit den Besten spielen möchte und deshalb würde ich die A-Nationalmannschaft wählen. Die Bank würde ich in den Kauf nehmen."

Die Nachwuchs-Nationalmannschaft hatte Baku mit starken Auftritten ins Viertelfinale geführt. Die Endrunde geht am 31. Mai weiter und wird mit dem Finale am 6. Juni beendet. (Alles zur U21-EM)

Nimmt Löw Baku mit zur EM?

Zu diesem Zeitpunkt wird sich die A-Nationalmannschaft bereits im Trainingslager befinden für die EM, die am 11. Juni startet. Baku kann also nur ein Turnier spielen. 

Der Wolfsburger ist so interessant, weil er auf der rechten Außenbahn sowohl die offensive als auch die defensive Position bekleiden kann. Vor allem bei den Rechtverteidigern hat Bundestrainer Löw keine große Auswahl. 

Deshalb berief er Baku bereits am 11. November 2020 und setzte ihn beim 1:0 gegen Tschechien 90 Minuten lang im rechten Mittelfeld ein. 

Wenn es nach Baku geht, dann kommen bald weitere Partien dazu. 

Baku träumt von Real Madrid 

Eines machte Baku bei "Split It!" nämlich deutlich: Er hat große Pläne. 

Der CHECK24 Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Der Mann, der erst vor dieser Saison für 10 Millionen Euro aus Mainz in den Norden wechselte, träumt von der Champions League. 

Dort wird er mit Wolfsburg schon bald spielen. Aktuell beträgt der Vorsprung auf die Europa-League-Plätze satte acht Punkte. (Bundesliga-Tabelle)

"Es ist natürlich ein schönes Gefühl, wenn du die Hymne hörst und Dienstag oder Mittwoch nicht mehr auf der Couch sitzt und selbst auf dem Platz bist. Du kannst gegen die Besten spielen und das ist für mich die höchste Plattform, die man mit seinem Verein erreichen kann", freut sich Baku bereits. 

Seine langfristige Zukunft sieht er nicht bei den Wölfen. Er stellt klar: "Es ist so, dass man irgendwann mal bei einem Topklub spielen möchte. Das ist eines meiner Ziele, bei einem der besten Vereine der Welt zu spielen. Wenn ich mich da etablieren könnte irgendwann: bei den Besten oder gegen die Besten spielen zu können, dann wäre auf jeden Fall ein Traum in Erfüllung gegangen."

Welches Team ihm da genau vorschwebt? Baku gibt offen zu. "Als Traummannschaft fällt mir spontan Real Madrid ein."