In Wolfsburg erzielte Musiala seinen ersten Doppelpack
In Wolfsburg erzielte Musiala seinen ersten Doppelpack © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Im Trubel um seinen vorzeitigen Abschied vom deutschen Rekordmeister vergaß Hansi Flick nicht den spektakulären Auftritt seines Juwels Jamal Musiala.

Anzeige

Im Trubel um seinen vorzeitigen Abschied vom deutschen Rekordmeister vergaß Hansi Flick nicht den spektakulären Auftritt seines Juwels Jamal Musiala. Der gerade einmal 18 Jahre alte Stürmer schnürte beim 3:2 (3:1)-Erfolg von Bayern München beim VfL Wolfsburg seinen ersten Doppelpack in der Liga, noch nie hatte ein derart junger Profi insgesamt bereits sechs Bundesligatore auf dem Konto.

"Er hat für uns letztendlich den Sieg herausgeholt", sagte der scheidende Trainer über das Ausnahmetalent. Bei seinem ersten Tor tanzte Musiala die Hintermannschaft der Niedersachsen aus, sein zweiter Treffer war ein Kopfball wie aus dem Lehrbuch.

Anzeige

Und alles andere als ein Zufall. "Jamal war in dieser Woche noch mit Hermann Gerland am Kopfballpendel, deswegen freut mich das enorm", sagte der Coach sichtlich zufrieden.

Auch wenn der 56-Jährige nun den alten und wohl auch neuen deutschen Fußball-Meister zum Saisonende verlässt, er dürfte Musiala weiterhin im Blick behalten. Denn der kam schon unter Joachim Löw zu seinen ersten beiden Auftritten in der A-Nationalmannschaft, und Flick gilt als erster Kandidat auf dessen Nachfolge als Bundestrainer nach der EM-Endrunde im Sommer.