Lesedauer: 2 Minuten

Bundesligist Hertha BSC muss sich im Kampf um den Klassenerhalt nach absolvierter Quarantäne einem erwartet straffen Programm stellen.

Anzeige

Bundesligist Hertha BSC muss sich im Kampf um den Klassenerhalt nach absolvierter Quarantäne einem erwartet straffen Programm stellen. Die Deutsche Fußball Liga verkündete am Donnerstag die Neuansetzungen der drei wegen mehrerer Coronafälle bei den Berlinern verlegten Spiele.

Insgesamt muss Hertha zwischen dem 3. Mai und dem Saisonfinale am 22. Mai sechs Partien bestreiten. 

Anzeige

Beim ungeplanten Kurz-Comeback der Montagsspiele am 3. Mai gastiert Hertha beim Abstiegsrivalen FSV Mainz 05. Das ebenfalls verlegte Heimspiel gegen den SC Freiburg findet am 6. Mai statt, bei Absteiger Schalke 04 gastiert der Hauptstadtklub nun am 12. Mai.

Um die Neuansetzungen in den weiteren Spielplan zu integrieren, wurden zwei zuvor bereits terminierte Begegnungen am 32. Spieltag getauscht: Der VfB Stuttgart trifft am 7. Mai auf den FC Augsburg. Das Abstiegsduell zwischen Hertha BSC und Arminia Bielefeld wird stattdessen am 9. Mai ausgetragen. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball
    1
    Fussball
    DFB-Beben: Die gerechte Strafe
  • Fussball / DFB-Team
    2
    Fussball / DFB-Team
    Neue DFB-Chance für ter Stegen?
  • DFB-Präsident Keller stellt Amt zur Verfügung
    3
    DFB-Präsident Keller stellt Amt zur Verfügung
    DFB-Präsident Keller stellt Amt zur Verfügung
  • Int. Fussball / La Liga
    4
    Int. Fussball / La Liga
    Ramos droht ein leiser Abschied
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Red Bull: Verstappen zählt Kollegen an

Die Hertha musste nach mehreren positiven Coronatests als erster Bundesligist in komplette Isolation. Für die Mannschaft und den Trainerstab gilt eine 14-tägige häusliche Quarantäne. Zuvor waren "nur" Zweitligisten von einer derartigen Maßnahme betroffen.

Die Isolation wird mindestens noch bis zum 29. April andauern. Die Vorbereitung auf das wegweisende Spiel in Mainz ist entsprechend kurz.

Quarantäne-Trainingslager für alle Klubs

Am Donnerstag hatte die DFL auch Quarantäne-Trainingslager für alle Erst- und Zweitligisten beschlössen.

Ab dem 12. Mai gehen alle 36 Vereine der Bundesliga und der 2. Liga für die letzten beiden Spieltage in Isolation, um den GAU eines Abbruchs zu verhindern.