Lesedauer: 2 Minuten

Klare Worte einer Klub-Legende: Klaus Fischer verurteilt die Fan-Attacken auf die Mannschaft des FC Schalke 04 scharf. Er nimmt den Verein in die Pflicht.

Anzeige

Klub-Legende Klaus Fischer hat die Fan-Angriffe auf die Mannschaft des Bundesliga-Absteigers Schalke 04 scharf verurteilt. "Das ist das Allerletzte. Der Klub muss handeln. Wenn man da nicht einschreitet, dann werden diese Leute den Verein übernehmen", sagte der einstige Torjäger im Interview mit Spox und Goal.

Der Schalker Abstieg ist für den früheren Weltklassestürmer das Ergebnis der vergangenen Jahre. "Wenn man alles verkehrt macht, was man verkehrt machen kann, dann kommt so etwas zustande", betonte Fischer. "Der Abstieg ist ein Resultat der Personalpolitik, bei der viel Geld verbrannt worden ist."

Anzeige

Außerdem übte der 71-Jährige Kritik an den Trainer-Verpflichtungen von Manuel Baum und Christian Gross: "Beide waren fehl am Platz."

Der CHECK24 Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1 

Mit Blick auf die kommende Saison in der 2. Bundesliga erwartet Fischer eine andere Art des Fußballs. "Da wird etwas auf uns zukommen, einige werden ihr blaues Wunder erleben. Dort wird kein guter Fußball gespielt, aber Teams wie Regensburg kämpfen wie die Löwen."