Lesedauer: 2 Minuten

Youssoufa Moukoko fällt für den Rest der Saison aus. Das Toptalent von Borussia Dortmund wird von einer Bänderverletzung ausgebremst.

Anzeige

Die erste Bundesliga-Saison von Youssoufa Moukoko ist vorzeitig beendet. 

Das Megatalent von Borussia Dortmund wird in dieser Spielzeit wegen einer Bänderverletzung nicht mehr zum Einsatz kommen. Dies bestätigte der BVB am Montag. 

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der 16-Jährige reagierte am Nachmittag mit einem emotionalen Instagram-Post. Zu sehen ist dabei sein Tor gegen Union Berlin. 

"Wenn ich das Tor sehe, geht mein Herz auf und ich bin stolz und glücklich darüber. Ich habe mich leider bei der Nationalmannschaft verletzt. Aber Verletzungen gehören dazu und es ist eine brutale Herausforderung für einen Spieler", schrieb Moukoko. "Es kommt nur darauf an, wie du damit umgehst, ob du den Kopf hängen lässt oder weitermachst. Bleibt alle ruhig und Danke für eure Nachrichten. Ich werde noch härter und stärker arbeiten und Inshallah werde ich mit einer gewaltigen Power zurückkommen. Der Mouki kommt bald zurück."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Transfermarkt
    1
    Fussball / Transfermarkt
    Wijnaldum: Berater-Ansage an Bayern
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Der Chelsea-Held, den alle lieben
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Sport-Oscar für den FC Bayern
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    Mount stichelt - Kroos kontert
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Instagram-Zoff um Max Kruse

Moukoko schreibt Bundesliga-Geschichte beim BVB

Zuletzt war der 16-Jährige mit der U21-Nationalmannschaft auf EM-Reise, wegen einer Blessur konnte er aber keines der drei Vorrundenspiele absolvieren

Während der BVB nun eine Bänderverletzung als Grund für Moukokos Ausfall angab, hieß es vonseiten der U21 zuletzt noch der BVB-Stürmer hätte vor dem Auftaktspiel gegen Co-Gastgeber Ungarn (3:0) im Training einen Schlag auf die Muskulatur am Schienbein bekommen. Sein Debüt als jüngster Spieler in der Geschichte der U21 musste Moukoko somit verschieben.

In der Bundesliga hatte er bereits Geschichte geschrieben, als er mit 16 Jahren und einem Tag im Spiel bei Hertha BSC am 21. November Tag zum jüngsten Spieler der Geschichte aufgestiegen war.

14 Liga-Einsätze und drei Tore stehen in seiner Debüt-Saison zu Buche.