Flick (l.) findet lobende Worte für Boateng
Flick (l.) findet lobende Worte für Boateng © AFP/SID/SVEN HOPPE
Lesedauer: 2 Minuten

Flick hat Boateng nach der Meldung über die bevorstehende Trennung zwischen Bayern München und dem früheren Nationalspieler demonstrativ gelobt.

Anzeige

Trainer Hansi Flick hat Jerome Boateng nach der Meldung über die bevorstehende Trennung zwischen Bayern München und dem früheren Nationalspieler demonstrativ gelobt. "Jeder weiß, wie ich zu Jerome stehe und was für eine Qualität er hat", betonte Flick am Dienstag leicht genervt.

Boateng sei "sehr konzentriert auf seinen Job, das ist eine gute Basis dafür, dass er Leistung bringen kann. Es ist immer eine gute Sache, wenn man solche Spieler hat", führte Flick aus. Zuvor hatte der kicker gemeldet, dass der Aufsichtsrat der Bayern beschlossen habe, den im Sommer auslaufenden Vertrag mit dem Innenverteidiger nicht mehr zu verlängern. Diese Entscheidung sei auch Boatengs Berater schon mitgeteilt worden.

Anzeige

"Ich weiß nicht, wie so etwas an die Medien gelangt", sagte Flick, den das Thema sichtlich aufwühlte. "Ich weiß nicht, ob ich immer alles kommentieren muss, was in den Medien steht", meinte er. Ob die Meldung tatsächlich stimme, würden "die kommenden Wochen zeigen".

Doch die Zeichen für einen Abschied des 32 Jahre alten Boateng nach zehn Jahren in München hatten sich in den vergangenen Wochen bereits verdichtet. Die Bayern hatten schon Mitte Februar Dayot Upamecano (22) vom Ligakonkurrenten RB Leipzig verpflichtet, um die Innenverteidigung weiter zu verjüngen.

Boateng war im Sommer 2011 von Manchester City nach München gewechselt. 2013 und 2020 holte er das Triple, gewann insgesamt acht deutsche Meisterschaften, fünfmal den DFB-Pokal und jeweils zweimal den europäischen Supercup und die Klub-WM.