Lesedauer: 4 Minuten

Hansi Flick kündigt an, dass er seinen Vertrag beim FC Bayern nach der Saison auflösen will. Es dauert nicht lange, bis sich einige Bayern-Spieler dazu äußern.

Anzeige

Was für ein Paukenschlag nach dem 3:2-Sieg des FC Bayern in Wolfsburg!

Cheftrainer Hansi Flick erklärte kurz nach Spielende, dass er den Rekordmeister im Sommer verlassen wolle

Anzeige

"Ich habe der Mannschaft gesagt, dass ich den Verein unter der Woche informiert habe, dass ich am Ende der Saison aus meinem Vertrag raus möchte", erklärte er nach dem Spiel am Sky-Mikrofon. Eine Reaktion von Seiten der Bayern gab es bisher noch nicht. 

Der CHECK24 Doppelpass mit Armin Veh und Urs Meier am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Dafür sprachen bereits einige Spieler über den möglichen Abgang ihres Cheftrainers im Sommer. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball
    1
    Fussball
    Lehmann-Eklat: Nun spricht Aogo
  • Fussball / DFB-Pokal
    2
    Fussball / DFB-Pokal
    Morey operiert: Wie geht's weiter?
  • Eishockey / DEL
    3
    Eishockey / DEL
    Eisbären halten Titeltraum am Leben
  • Fussball / DFB-Pokal
    4
    Fussball / DFB-Pokal
    Ex-Bayern-Star gibt DFB-Pokal ab
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Wird Neymar nie ein ganz Großer?

SPORT1 fasst die Reaktionen zum Flick-Hammer zusammen.

Thomas Müller: "Er hat es nicht begründet. Er hat sehr viel Energie gelassen in den extrem intensiven eineinhalb Jahren. Um Trainer beim FC Bayern zu sein, da braucht man grundsätzlich ein dickes Fell. Man wird viel gefragt, man muss sich immer vor die Mannschaft stellen. Es waren intensive Zeiten."

Der SPORT1 Podcast "Meine Bayern-Woche" auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App und den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Amazon Music, Deezer und Podigee

Manuel Neuer: "Die Gründe sind für uns in erster Linie nicht so wichtig. Es war für uns alle eine emotionale Geschichte. Wir müssen das als Mannschaft jetzt erstmal verarbeiten. Wir hatten eine sehr erfolgreiche und schöne Zeit gemeinsam. Für ihn war es ganz wichtig, dass er es uns persönlich sagt, bevor er es der Öffentlichkeit sagt. Das ist ein Zeichen dafür, dass unser Verhältnis sehr gut ist."

David Alaba äußerte sich kurz bei Instagram. "Große Schritte zusammen. Letzte Schritte zusammen. Kämpfen bis zum Schluss Coach!", schrieb der Österreicher in einem Beitrag auf der Plattform.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "Es ist beeindruckend, was er bei Bayern München geschafft hat. Er hat nicht wenige Leute überrascht, die ihm das in dieser Form nicht zugetraut hätten. Er ist ein großartiger Trainer, wir werden sehen, was er in Zukunft macht. Jeder Klub und jeder Verband kann sich glücklich schätzen, wenn er Hansi als Coach bekommt."

Die Bundesliga-Highlights am Sonntag ab 9.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

Rudi Völler (Geschäftsführer Sport Bayer Leverkusen): "Der Zeitpunkt heute war sicherlich ein bisschen überraschend, es nicht nach der Saison vielleicht in einem Gespräch zu klären. Aber das ist seine persönliche Sache. Ich weiß nicht mehr als das, was in der Öffentlichkeit rüberkommt. Deshalb halte ich mich da lieber raus. Das werden die schon bei den Bayern klären. Wer jetzt nach so einer Aktion heute von Hansi Flick denkt, dass er es (Bundestrainer, Anm. d. Red.) jetzt nicht wird, das ist natürlich eine sehr mutige Entscheidung, sagt mein Bauchgefühl."

Steffen Baumgart (Traner SC Paderborn, im ZDF): "Ob der Zeitpunkt der richtige ist, musste er entscheiden. Er hat die Entscheidung getroffen, es vorher seiner Mannschaft gesagt. Das finde ich sehr wichtig. Alle haben jetzt die Klarheit, dass er den FC Bayern verlassen möchte. Alles  ändere werden wir sehen. Ob Flick ein geeigneter Bundestrainer wäre - das ist die Frage, die wir nicht beantworten können. Ob er es wird, werden wir sehen. Ich finde es richtig, wie er es macht. Er sagt: 'Ich habe keine Gespräche geführt, ich bin für alles offen. Jetzt lässt er das sicher auch erstmal sacken. Die letzten Wochen waren für alle schwierig. Daher finde ich in Ordnung, dass er bei dieser Entscheidung auch das Tempo vorgibt und es sich nicht vorgeben lässt."