Neue Aufgabe für Friedhelm Funkel
Neue Aufgabe für Friedhelm Funkel © AFP/SID/INA FASSBENDER
Lesedauer: 2 Minuten

Feuerwehrmann Friedhelm Funkel sieht sich bei seiner Rückkehr zum akut abstiegsbedrohten 1. FC Köln vor eine große Herausforderung gestellt.

Anzeige

Der erfahrene Feuerwehrmann Friedhelm Funkel sieht sich bei seiner Rückkehr zum akut abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln vor eine große Herausforderung gestellt. "Ich weiß, dass die Aufgabe anspruchsvoll wird", sagte Funkel dem Kölner Express.

Der 67-Jährige soll vom FC "zeitnah" als Nachfolger des am späten Sonntagabend entlassenen Trainers Markus Gisdol vorgestellt werden. "Wir werden uns am Montagvormittag treffen und versuchen, eine Einigung zu erzielen. Es sieht gut aus, dass wir das hinbekommen", sagte Funkel nach einem Gespräch mit Sport-Geschäftsführer Horst Heldt.

Anzeige

Funkel war zuletzt beim Rivalen Fortuna Düsseldorf tätig, wo er im Januar 2020 seinen Hut nehmen musste. Danach hatte er eigentlich erklärt, seine Karriere beenden zu wollen. Köln hatte der gebürtige Neusser bereits von Februar 2002 bis Oktober 2003 trainiert.

Nach der bitteren 2:3-Niederlage im Kellerduell mit dem FSV Mainz 05 bleiben Funkel noch sechs Spiele, um den Klassenerhalt doch noch zu erreichen. Der Tabellenvorletzte Köln hat drei Punkte Rückstand auf Relegationsplatz 16.