Hansi Flick räumt Choupo-Moting eine Einsatzchance ein
Hansi Flick räumt Choupo-Moting eine Einsatzchance ein © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Hansi Flick liebäugelt nach dem Ausfall von Robert Lewandowski zumindest für das Duell bei RB Leipzig mit einem Einsatz von Eric Maxim Choupo-Moting.

Anzeige

Bayern Münchens Trainer Hansi Flick liebäugelt nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Torjäger Robert Lewandowski zumindest für das Duell am Samstag (18.30 Uhr/Sky) bei RB Leipzig mit einem Einsatz von Eric Maxim Choupo-Moting. "Choupo ist ein Spieler, der auch im Training und den letzten spielen gezeigt hat, dass er Qualität hat. Er ist durchaus eine Option", sagte er am Freitag.

Choupo-Moting sieht sich als Alternative, will sich allerdings nicht in den Vordergrund drängen. "Wir haben viele Optionen", sagte der 32 Jahre alte Angreifer bei Spox und Goal und betonte: "Ich werde im Training alles geben und versuchen, mich für einen Einsatz zu empfehlen. Ob ich am Ende spiele oder nicht spiele, ist egal. Hauptsache wir sind als Mannschaft erfolgreich."

Anzeige

Auf seine Alternativen für die gesperrten Jerome Boateng (gelb) und Alphonso Davies (rot) hat sich Flick bereits festgelegt. Der zuletzt angeschlagene Nationalspieler Niklas Süle "wird spielen können, wir sind sehr zuversichtlich", sagte Flick, zudem gab er Lucas Hernandez eine Einsatzgarantie: "Er wird auf jeden Fall spielen." 

Der französische Weltmeister Hernandez stand in dieser Saison in der Bundesliga bislang zwölfmal in der Startelf, keines dieser Spiele verloren die Münchner (zehn Siege). "Ich kenne die Statistik", sagte Flick.